Grenzlandturniere und U19-Rheinlandpokal stehen an

Im Jugendfußball stehen zum Ende der Saison ein paar echte Highlights ins Haus. Zum ersten Mal richtet der Fußballverband Rheinland die Grenzlandturniere der U17, U15 und U13-Junioren aus. In Bitburg, Kordel, Welschbillig und Konz messen sich die Vertretungen aus Lothringen, Luxemburg und dem Saarland mit den Rheinländern. Außerdem stehen sich in der kommenden Woche die A-Jugend-Mannschaften aus Bitburg und Trier sowie Cochem und Morbach im Halbfinale des Rheinlandpokals gegenüber.

Die Eintracht-Junioren können es am Mittwoch besser machen als die erste Mannschaft (Foto: Andreas Gniffke)

Rheinland Titelverteidiger bei den Grenzlandturnieren

Lang ist die Tradition des Fußballverbands Rheinland bei den Junioren-Grenzlandturnieren nicht, doch die Erfolgsquote bei der U17 und U15 liegt bei 100 Prozent. Nach der erstmaligen Teilnahme im vergangenen Jahr richtet man das Turnier in diesem Jahr zum ersten Mal aus. Sowohl bei den U17- als auch bei den U15-Junioren tritt die Auswahl des Rheinlands als Titelverteidiger an.

Die Turniere der U17- und U15-Junioren finden im Mai in Bitburg, Kordel und Welschbillig statt, das Turnier der U13-Junioren im Juni in Konz. Den Anfang machen dabei die U17-Junioren am Wochenende 12./13. Mai. Am Samstag, 12. Mai, treffen um 17.30 Uhr im Stadion Bitburg die Teams des Saarlands und aus Lothringen aufeinander. Zeitgleich spielen auf dem Sportplatz in Kordel die Auswahlen des Rheinlands und Luxemburgs gegeneinander. Am Sonntag, 13. Mai, spielen um 10 Uhr in Bitburg die beiden Gewinnerteams den Titel aus, während sich zur selben Zeit in Kordel die beiden unterlegenen Mannschaften messen. Die Siegerehrung erfolgt um 12.15 Uhr in der Sportschule Bitburg. Im Aufgebot des Rheinlandes stehen allein fünf Spieler von Eintracht Trier.

Am Mittwoch, 16. Mai, und Donnerstag, 17. Mai (Christi Himmelfahrt), folgt dann das Turnier der U15-Junioren. Hier spielt am Mittwoch, 17.30 Uhr, in Bitburg das Rheinland gegen das Saarland und auf dem Sportplatz Welschbillig die Auswahl Luxemburgs gegen Lothringen. Tags darauf treffen um 10 Uhr in Bitburg die Sieger der beiden Partien aufeinander; zeitgleich spielen die unterlegenen Teams in Welschbillig um Platz drei. Auch bei diesem Turnier wird die Siegerehrung um 12.15 Uhr in der Sportschule Bitburg sein. Alle Mannschaften der beiden Turniere werden in der Sportschule Bitburg untergebracht. Das Turnier der U13-Junioren findet am Sonntag, 10. Juni, in Konz statt.

Spannung im A-Jugend-Rheinlandpokal

Riesiger Jubel der U19 aus Trier nach dem dramatischen Sieg über TuS Koblenz (Foto: Andreas Gniffke)

Die A-Junioren von Eintracht Trier können es am kommenden Mittwoch besser machen als die Regionalliga-Kicker. Im Halbfinale des Rheinlandpokals muss Trier in Bitburg antreten. Die Junioren des FCB konnten sich im Achtelfinale gegen den FSV Salmrohr durchsetzen, während die Eintracht in einer dramatischen Partie TuS Koblenz mit 4:2 bezwang (zum Spielbericht). Ebenso spannend verlief das Viertelfinale. Trier gewann knapp mit 4:3 gegen Mayen und Bitburg setzte sich im Elfmeterschießen gegen Betzdorf durch.

In der zweiten Begegnung muss der JVF Hunsrückhöhe Morbach bei der JSG Cochem spielen. Morbach gewann im Viertelfinale knapp mit 4:3 gegen Wirges, Cochem setzte sich im Elfmeterschießen gegen Eisbachtal durch. Beide Spiele finden am kommenden Mittwoch um 19.30 Uhr statt.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln