Kostenlos mit Bus und Bahn zur Handball-WM in Trier

Keine Parkplatzsuche, entspannte Anreise

Alle Eintrittskarten sind an den jeweiligen WM-Spieltagen auch Fahrkarten im Bereich des Verkehrsverbunds Region Trier (VRT). Die Besucher der Spiele können also ganz entspannt die Anreise antreten, ohne sich um die leidige Parkplatzsuche Gedanken machen zu müssen.

Seit der Eröffnung der Arena Trier im Jahr 2003 ist der Verkehrsverbund Region Trier bei vielen Veranstaltungen ein wichtiger Partner der Messe- und Veranstaltungs GmbH Trier (MVG). Denn seither können beispielsweise alle Sportfans zu den Heimspielen der Gladiators-Basketballer und der Handball-Miezen bequem und kostenlos mit Bus und Bahn zur Arena anreisen.

Auf dieses Angebot können die Besucher auch für die Spiele der Frauen-Handball-Weltmeisterschaft in Trier zwischen dem 2. Dezember und 8. Dezember zurückgreifen. Alle Tickets (Dauerkarten, Tagestickets, Sessiontickets) gelten am jeweiligen Spieltag als kostenlose Fahrkarte für Busse und Bahnen im gesamten Bereich des Verkehrsverbunds Region Trier (VRT), der identisch ist mit dem ehemaligen Regierungsbezirk Trier. Der VRT empfiehlt die Tickets bereits im Vorverkauf zu erwerben, um bequem mit Bus und Bahn an- und abzureisen.

Egal ob von Jünkerath, Hermeskeil, Traben-Trarbach, Saarburg oder Igel – mit dem VRT-WM- KombiTicket erreichen alle Handballfans bequem, zuverlässig und ohne lange Parkplatzsuche den WM-Spielort, die Arena Trier. Zugfahrende können mit den Linien 30, 86, R200, 202 sowie 333 vom Hauptbahnhof zur Arena fahren (Haltestelle Nells Park). Von der Porta Nigra sind die Linien 1 und 86 zu nutzen, um an der Haltestelle Arena auszusteigen. Fahrplaninfos gibt es online unter www.vrt-info.de/Handball-WM, die Infos gibt es für die französischen Besucher auch auf Französisch.

„Der VRT ist froh, Partner der ersten Weltmeisterschaft in einer Olympischen Sportart in Trier zu sein und trägt gerne zum Erfolg dieses großartigen Sportereignisses bei“, sagt VRT-Mitarbeiter und Handballfan Werner Kartz: „Das geschenkte Vertrauen seitens der WM-Organisatoren ist eine weitere Bestätigung der langjährigen und positiven Zusammenarbeit mit der Arena Trier.“

Auch das WM-Organisationskomitee ist sehr froh, dass es auch für die bedeutendste regionale Sportveranstaltung des Jahres wieder auf die Kooperation mit dem Verkehrsverbund Region Trier bauen kann: „Das VRT-KombiTicket zu den WM-Spielen ist im Interesse aller, wir bieten dies ja bei all unseren Veranstaltungen an, deshalb war es gar keine Frage, dass wir das auch für die Handball-Weltmeisterschaft nutzen. Mit dem Ticket erreichen wir nicht nur den öffentlichen Nahverkehr, sondern alle Interessierten der Region können sich dieses attraktive Angebot zu Nutze machen, die Region erschließen und schlussendlich bringen wir der Region auch die WM näher. Wir sind sehr froh, mit der VRT einen zuverlässigen Partner zu haben.“

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln