Kreisliga B: Reinsfeld feiert 2:0-Erfolg in Kernscheid – VIDEO

Aus Irsch berichten
Andreas Gniffke (Text und Bilder) und Holger Görgen (Video)

Das hatte sich die SSG Kernscheid sicher ganz anders vorgestellt. Von den 5vier.de-Lesern wurde unser Kamerateam zum Topspiel geschickt, den Gastgebern scheinen wir aber kein Glück gebracht zu haben. Mit 2:0 verloren die Trierer Höhenstädter in der Kreisliga B gegen den TuS Reinsfeld und schafften es über 90 Minuten trotz einer optischen Überlegenheit nicht,  Gefahr vor dem gegnerischen Kasten zu erzeugen.

Dabei begann die Partie für Kernscheid sehr gut. Bereits in der 3. Minute kam man zur ersten Torchance, Mike Weich verfehlte das Tor aber knapp. Drei Minuten später hatte Kapitän Denis Loisel die große Chance zur Führung, er traf aber nur den Pfosten. Von Reinsfeld war bis zu diesem Zeitpunkt fast nichts zu sehen. Mit dem ersten gefährlichen Angriff ging man aber sogleich in Führung. Nach einer schönen Einzelleistung erzielte Johannes Kohl die Führung. Der Ball zappelte dabei allerdings nicht im Netz sondern schlüpfte durch ein Loch in den Maschen, was zahlreiche Zuschauer zunächst verwirrte. Kernscheid wirkte nicht geschockt und erzielte nur eine Minute nach dem Rückstand ein Abseitstor. Eine knappe, aber wohl richtige Entscheidung. Die Gastgeber blieben nun die spielbestimmende Mannschaft, konnten sich aber gegen die souveräne Defensive der Reinsfelder so gut wie gar nicht durchsetzen. Diese blieben bei Kontern stets gefährlich, spielten ihre Chancen aber oftmals zu überhastet oder schlampig zu Ende.

So blieb es beim 0:1 zur Pause. In der zweiten Hälfte änderte sich wenig. Kernscheid kontrollierte das Spiel und Reinsfeld lauerte auf Konter. In der 54. Minute parierte der Kernscheider Torwart Rafael Bernacisko einen Schuss von Andreas Lauer. Im Gegenzug dann eine der wenigen Chancen für Kernscheid. Volker Wagner spielte den Ball zu Stefan Gärtner, dem der Ball in aussichtsreicher Position aber versprang. Das Spiel wurde nun hitziger und verbissener. Zahlreiche Fouls und Spielunterbrechungen unterbanden den Spielfluss meistens frühzeitig. Nach einer Verletzung eines Kernscheider Spielers spielte Reinsfeld den Ball fair ins Aus. Der Versuch der Gastgeber, den Ball nach dem Einwurf wieder an Reinsfeld abzugeben, scheiterte kläglich und der Ball landete beinahe im Kasten, was Torwart Andreas Eiden gerade noch vereiteln konnte. Spätestens jetzt kochten die Emotionen hoch. Schiedsrichter Marco Kuhn hatte alle Hände voll zu tun, das Spiel zu beruhigen. Beide Seiten waren mit der Leistung des Unparteiischen alles andere als zufrieden.

In der 63. Minute dann die Entscheidung. Andreas Lauer nutzte die Unordnung in der Kernscheider Defensive und versenkte den Ball zum 2:0 im langen Eck. Torhüter Bernacisko sah dabei alles andere als gut aus. Es war nun kaum mehr daran zu glauben, dass Kernscheid noch einmal zurückkommen würde. Zu harmlos präsentierte man sich bis dahin. Und tatsächlich kam kaum noch etwas von den Gastgebern, die besseren Chancen hatte nun Reinsfeld nach Kontern gegen die weit aufgerückten Kernscheider. Es passierte allerdings nichts mehr und so blieb es beim 2:0-Auswärtssieg für den TuS Reinsfeld. Nicht unverdient, denn in der Defensive standen die Gäste sicher und durch Konter waren sie brandgefährlich. In der Nachspielzeit gab es noch eine rote Karte gegen einen Kernscheider Spieler wegen Meckerns.

STIMMEN UND SPIELBERICHT

STATISTIK

SSG Kernscheid (Trainer Andreas Wagner):

Bernacisko, Berg, Maes, Schönberger, Wagner, Thielen, Loisel, Gärtner, Weich, Ulmen (ab 50. Frankreiter), Schulz – einewechselt wurden Düz (69.) und Jüngling (79.)

TuS Reinsfeld (Trainer Jan Küchling):

Eiden, B. Schirra, Burr, Stüber, Dengler, C. Schirra, D. Schirra, Braun, Kolling (ab 60. Scarano), Kohl, Lauer (ab 79. Licata)

Tore:

0:1 Johannes Kohl (9.)

0:2 Andreas Lauer (63.)

Schiedsrichter: Marco Kuhn

WEITERE BILDER

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln