Kriminell gut in Schweich

Duo Ladybirds

Viel Musik, Balladen und gute Kriminalgeschichten: Das deutschlandweit erfolgreiche Duo Ladybirds gastiert am Freitagabend mit dem „Kriminaltango“ in der „Alten Synagoge“ in Schweich.

Schweich. Ein Kriminaltango mit Piano, Saxophon und Gesang. In Schweich wird es spannend, wenn die Multiinstrumentalistinnen Heike Michaelis und Regina Fischer auf die Bühne treten.

Michaelis und Fischer können nicht nur viele Instrumente spielen, sondern die gelernten Musikerinnen verstehen es auch, spannende Geschichten zu erzählen. Als Duo Ladybirds treten die beiden Musikanten in der „Alten Synagoge“ am Freitag, 4. September auf. Mit im Gepäck ab 19.30 Uhr hat das Duo ihre musikalische Krimi-Revue. „Egal ob Chanson, Pop oder Filmmusik. Wir werden unserem Publikum garantiert einen spannungsvollen Abend bieten“, erklären die Damen bereits im Vorfeld. Viele Stücke quer durch die Musikgeschichte hat das Duo im Programm, der Rote Faden im künstlerisch wertvollen Programm bestimmt das Krimi-Genre.

Egal ob „Der Kommissar geht um“, Mackie Messer oder Kriminaltango, das musikalische Spektrum der Künstlerinnen ist so vielfältig wie die Welt der Kriminellen. Wer die „Ballade von Bonnie und Clyde oder Schillers Räuberlied in moderner Interpretation genießen will, der sollte sich tunlichst auf die Socken machen und sich Karten für Freitagabend besorgen. Vom Veranstalter, dem Verein Kultur in Schweich, heißt es, dass zwar noch Karten vorhanden wären, aber wie lange das Kontingent noch vorrätig sei, könne man aktuell nicht sagen.

Ohnehin scheint das kriminell gute Musikerduo eine tolle Schau zu bieten, denn die Termine erstrecken sich beinahe über ganz Deutschland. Das liegt zum einen an den Künstlerinnen Michaelis und Fischer, zum anderen an ihren wunderbaren Kunstfiguren: der Schlangendiva Celina Python und deren Verehrer Götz E. Python und Götz liefern sich im laufe des Abends einen funken sprühenden Schlagabtausch. Während Python Gedichte von Wedekind oder Schiller rezitiert, werden von Götz E. Balladen im Sprechgesang intoniert und dies zu groovigen Pianosounds.

Die energiegeladene Revue verspricht spannend zu werden. Die Karten für die Veranstaltung am Freitag gibt es im Vorverkauf für 13,40 Euro. (den Link gibt es hier).

Foto: Chamberlain Fotografie

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln