Lage der Regionalliga: Mainz II und Großaspach eilen davon

Vierter Spieltag in der Regionalliga Südwest: Großaspach und Mainz mit viertem Sieg im vierten Spiel

Der FSV Mainz 05 II bleibt auch nach dem vierten Spieltag das Maß der Dinge in der Regionalliga Südwest. Das Team von Trainer Martin Schmidt landete gegen den SSV Ulm einen souveränen 5:1-Kantersieg. Damit rangiert die Reserve der Mainzer mit der optimalen Ausbeute von zwölf Punkten auf dem Platz an der Sonne. Punktgleich dahinter ist weiterhin die SG Sonnenhof Großaspach. Die Truppe von Rüdiger Rehm siegte im vierten Spiel der Saison mit 2:0 gegen den Aufsteiger SVN Zweibrücken. Auch Hessen Kassel bleibt nach dem 1:0-Heimsieg über Koblenz ungeschlagen. Wormatia Worms spielte zum wiederholten Male Unentschieden.

Die zweite Garde von Mainz 05 bleibt nach vier Spielen weiter ohne Punktverlust.
Die zweite Garde von Mainz 05 bleibt nach vier Spielen weiter ohne Punktverlust.

Die U23 von Mainz 05 siegte gegen Ulm mit 5:1 und sicherte durch den vierten Dreier im vierten Spiel die Tabellenführung. Doch die Mainzer hatten den Beginn des Spiels verschlafen. Denn die Gäste aus Ulm gingen durch Florian Treske per Foulelfmeter in Führung (20.). Nach dem Rückstand wachte der FSV dann auf und drehte die Partie noch vor dem Seitenwechsel. Fabian Kalig (27.) und Top-Torjäger Petar Sliskovic (35./45.) stellten für die Mainzer den 3:1-Halbzeitstand her. Es waren die Saisontore fünf und sechs für Sliskovic. In Hälfte Zwei erhöhte Felix Müller in der 56. Minute auf 4:1 ehe Mounir Bouziane sieben Minuten vor dem Schlusspfiff das Ergebnis auf 5:1 hochschraubte.

Ebenfalls ohne Punktverlust bleibt die SG Sonnenhof Großaspach. Gegen den Aufsteiger SVN Zweibrücken gewann die SGS 2:0. Nach einer torlosen ersten Halbzeit entschieden die Tore von Daniel Hägele (54.) und Robin Schuster (74.) die Partie erst im zweiten Durchgang. Damit bleibt Großaspach den punktgleichen Mainzern auf den Fersen und ist weiterhin Zweiter.

Die erste Saisonniederlage gab es für die U23 von Eintracht Frankfurt. Die SGE II verlor zuhause mit 1:2 gegen Waldhof Mannheim. Die Mannheimer stoppten nach zuvor zwei Niederlagen ihren Abwärtstrend. Nach dem 0:1-Rückstand durch Marcel Fahrenholz (58.) drehten die Mannheimer das Spiel noch auf 2:1. Mittelfeldspieler Fabian Schleusener (66.) und Dennis Geiger (86.) erzielten die Treffer für den SVW. Kurz vor dem Abpfiff sah der Mannheimer Sebastian Szimayer wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte.

Die Remiskönige der Liga bleibt Wormatia Worms. Bei der zweiten Mannschaft des SC Freiburg kam die Wormatia wiederum nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. SCF-Stürmer Dejan Bozic brachte die Gastgeber mit 1:0 in Front. Für das vierte Remis im vierten Spiel der Wormatia sorgte das Tor von Stürmer Lucas Oppermann (83.). Die Freiburger sind weiter ungeschlagen und rangieren auf dem vierten Platz.

Hessen Kassel bleibt oben dran – Baunatal feiert ersten Saisonsieg

Meister Hessen Kassel bleibt weiterhin ungeschlagen. Die Nordhessen setzten sich vor 2500 Zuschauern gegen die TuS Koblenz mit 1:0 durch. Den entscheidenden Treffer markierte Andreas Mayer mit einem verwandelten Foulelfmeter (30.). Damit rangiert die Mannschaft von Trainer Jörn Großkopf in der Spitzengruppe auf Platz vier. Die TuS wartet dagegen weiter auf den ersten Saisonsieg und steht mit nur einem Zähler auf Rang 16.

Der KSV Baunatal hat seinen ersten Saisonsieg gegen Kickers Offenbach eingefahren. Knapp 7000 Zuschauer sahen auf dem Bieberer Berg ein Debakel der Hausherren. Der KSV fertigte die Kickers im eigenen Stadion mit 3:0 ab.  Bereits im ersten Durchgang sorgten Tobias Nebe (8.) per Handelfmeter und Nico Schrader (34.) für die 2:0-Führung. Der eingewechselte Mirko Tanjic traf drei Minuten vor Schluss zum Endstand. OFC-Spieler Baris Yakut (90.) sah wegen groben Foulspiels die Rote Karte.

Im Duell zwischen dem FC Homburg und der Reserve von 1899 Hoffenheim setzte sich der Gastgeber 4:2 durch. Für Homburg war es der zweite Dreier im zweiten Heimspiel. Die Sinsheimer bleiben ohne einen Punkt Letzter. Dem Aufsteiger SpVgg Neckarelz gelang bei der Heimpremiere gleich der erste Sieg. Die Mannschaft von Peter Hogen gewann gegen den SC Pfullendorf 3:1.

Die Ergebnisse des 4. Spieltags im Überblick

  • KSV Hessen Kassel – TuS Koblenz 1:0
  • FC 08 Homburg – 1899 Hoffenheim II 4:2
  • Kickers Offenbach – KSV Baunatal 0:3
  • SpVgg. Neckarelz – SC Pfullendorf 3:1
  • SC Freiburg II – VfR Wormatia Worms 1:1
  • Eintracht Frankfurt II – SV Waldhof Mannheim 1:2
  • 1. FSV Mainz 05 II – SSV Ulm 1846 5:1
  • SG Sonnenhof Großaspach – SVN Zweibrücken 2:0
  • SV Eintracht Trier – 1. FC Kaiserslautern II 0:0 (Hier geht es zum ausführlichen Spielbericht)

Stichworte:

Kommentare (1)

Antworten | Trackback URL | RSS

  1. Dieter Baer sagt:

    Das absolut geilste Foto das ich jemals von einem Fussballspiel gesehen habe. Ein paar in der Luft hängende Gestalten, kein Ball, könnte genauso die Kinderhüpfburg nebenan gewesen sein.

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln