Lage der Regionalliga Südwest: Der 10. Spieltag im Überblick

Großaspach übernimmt die Tabellenspitze

Die SG Sonnenhof Großaspach hat am 10. Spieltag in der Regionalliga Südwest die Tabellenführung übernommen und die U23 des FSV Mainz 05 von Platz eins verdrängt.

Die SGS siegte im Spitzenspiel vor 1.800 Zuschauern beim zuvor noch ungeschlagenen Titelverteidiger Hessen Kassel 4:2 (2:0). Damit setzte die Mannschaft von Großaspachs Trainer Rüdiger Rehm ihre beeindruckende Auswärtsserie fort. Im fünften Spiel auf fremden Plätzen gab es auch den fünften Sieg. Michele Rizzi (6./90.+3), Sahr Senesie (37.) und Manuel Fischer (79.) trugen sich für die Großaspacher in die Torschützenliste ein. Die zwischenzeitlichen Anschlusstreffer von Kassels Enrico Gaede (70.) und Jonas Marz (86.) waren für die Hessen zu wenig.

+++++

Offenbach mit weiterer Heimniederlage gegen Aufsteiger

Die Offenbacher Kickers verloren auch ihr zweites Heimspiel gegen einen Aufsteiger.

Die Partie gegen den SVN Zweibrücken endete 0:2 (0:2). Durch die zweite Niederlage in Folge vergrößerte sich der Abstand des OFC zum neuen Spitzenreiter SG Sonnenhof Großaspach auf sechs Zähler. Patrick Lienhard (7.) erzielte den ersten Treffer der Partie, bevor Rene Schwall (22.) bereits in der ersten Halbzeit für den Endstand sorgte. Für den SVN war es der dritte Erfolg im fünften Auswärtsspiel. Die Mannschaft von Zweibrückens Trainer Peter Rubeck verbesserte sich auf den achten Tabellenplatz.

+++++

FCK II weiter im Aufwind

Die U23 des 1. FC Kaiserslautern hat ihre beeindruckende Erfolgsserie auf acht Spiele ohne Niederlage ausgebaut und rückt auf Rang fünf vor.

Trotz eines Rückstandes kamen die Pfälzer gegen den Aufsteiger KSV Baunatal zu einem 3:1 (1:1)-Heimsieg. Die Gäste aus Hessen gingen zunächst durch Spielertrainer Tobias Nebe (29.) in Führung, Mario Müller (42.) glich aber noch vor der Pause aus. In der zweiten Halbzeit sorgte dann Sebastian Jacob (52./56.) mit einem Doppelpack für den Dreier der Gastgeber. Baunatal bleibt mit drei Punkten weiterhin Tabellenletzter.

+++++

Hoffenheim macht Boden im Abstiegskampf gut

In einer wichtigen Partie im Kampf um den Klassenverbleib hat die Zweitvertretung von 1899 Hoffenheim einen Dreier eingefahren.

Beim SC Pfullendorf hatten die Sinsheimer durch ein 3:0 (1:0) die Nase vorn. Verteidiger Kevin Akpoguma (5.) leitete mit seinem Treffer bereits frühzeitig den Sieg der Blau-Weißen ein. In der zweiten Halbzeit stellten Fabian Aupperle (69.) und Jopseh-Claude Gyau (79.) den Endstand her. Außerdem scheiterte Denis Streker noch mit einem Foulelfmeter an SCP-Torwart Julian Grundler (62.). Der SC Pfullendorf musste bereits die siebte Niederlage in Folge hinnehmen und rutschte auf den vorletzten Tabellenplatz ab.

+++++

Homburg verpasst Heimsieg gegen Eintracht II

Die Partie zwischen dem FC 08 Homburg und Eintracht Frankfurt II endete 1:1 (1:1).

Durch ein Eigentor des Homburgers Emil Noll (7.) waren die Frankfurter in Führung gegangen, doch sein Teamkollege Alban Ramaj (36.) erzielte noch vor dem Seitenwechsel den Ausgleich. Der FCH ist mit 15 Punkten Siebter, die Eintracht rangiert auf dem zehnten Rang (14 Zähler).

+++++

Wormser „Remis-Könige“ holen 0:3-Rückstand auf

Selbst ein 3:0-Vorsprung reichte der TuS Koblenz nicht zum dritten Heimsieg in dieser Saison. Beim 3:3 (1:3) gegen Wormatia Worms musste sich die Mannschaft von Trainer Evangelos Nessos am Ende mit einem Punkt zufrieden geben.

Die Wormatia bleibt dagegen weiter auf Unentschieden spezialisiert. Es war im zehnten Saisonspiel bereits das achte Remis für die Nibelungenstädter. Kevin Lahn (7.), Dimitrios Ferfelis (24.) und Patrick Stumpf (39.) sorgten in der ersten Hälfte vor 1.622 Zuschauern im Stadion Oberwerth für eine scheinbar beruhigende Koblenzer Führung, Wormatia-Torjäger Adam Jabiri (40.) leitete aber noch vor der Pause die Aufholjagd der Gäste ein. Markus Müller (57.) und Tim Bauer (76.) glichen in der zweiten Halbzeit aus.

+++++

Freiburg II sorgt weiter für Furore

Die U23 des SC Freiburg sorgt weiter für Furore. Mit dem 3:1 (0:1)-Heimsieg gegen Tabellenführer FSV Mainz 05 II rückte die Mannschaft von Xaver Zembrod nicht nur auf den vierten Platz vor, sondern verkürzte auch den Rückstand auf die Spitze bis auf drei Punkte.

Die Mainzer mussten ihre dritte Niederlage in dieser Saison hinnehmen und gaben ihre Spitzenposition an Großaspach ab. In Freiburg sah es zunächst gut für die Rheinhessen aus, als Torjäger Petar Sliskovic (35.) die Gäste mit seinem 13. Saisontreffer 1:0 in Führung brachte. Mit einem Doppelpack sorgte jedoch Dejan Bozic (48./54.) bereits kurz nach der Pause für die Wende. Den Schlusspunkt setzte Maximilian Philipp (66., Foulelfmeter). Damit hielt auch die kuriose Freiburger Gegentor-Serie: In allen zehn Saisonspielen musste der Sport-Club genau einen Treffer hinnehmen.

Die Ergebnisse des 10. Spieltags

  • SC Freiburg II – 1. FSV Mainz 05 II 3:1
  • TuS Koblenz – Wormatia Worms 3:3
  • KSV Hessen Kassel – SG Sonnenhof Großaspach 2:4
  • FC 08 Homburg – Eintracht Frankfurt II 1:1
  • Kickers Offenbach – SVN Zweibrücken 0:2
  • SC Pfullendorf – 1899 Hoffenheim II 0:3
  • 1. FC Kaiserslautern II – KSV Baunatal 3:1
  • SV Eintracht Trier – SV Waldhof Mannheim 2:0 (hier geht es zum ausführlichen 5vier-Spielbericht inklusive VIDEO)

Alle Tore des 10. Spieltages sehen Sie es unter folgendem Link bei DFB-TV: http://tv.dfb.de/index.php?view=6472

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln