Mehr Arbeitssuchende im August

Arbeitsagentur bilanziert Arbeitsmarkt

In der Region Trier waren im August 11.139 Menschen arbeitslos gemeldet, 583 mehr als im Juli und 522 weniger als im Vorjahresmonat. Die Arbeitslosenquote steigt auf 3,9 Prozent und liegt damit 0,2 Prozentpunkte über dem Wert des Vormonats und immer noch 0,3 Prozentpunkte unter der Quote vom August 2014.

Trier. Die Trierer Agentur für Arbeit hat den Arbeitsmarktbericht für August vorgelegt. Demnach waren in der Region Trier im August 11139 Menschen ohne Arbeit. Verglichen mit den Juli-Zahlen war ein leichter Anstieg der Erwerbslosigkeit um 583 Arbeitssuchende zu verzeichnen. Betrachtet man den August 2014, ist die Zahl der Erwerbslosen um 522 gesunken.

Laut Agentur für Arbeit war im August besonders der Ausbildungsmarkt noch viel in Bewegung gewesen. Statistisch betrachtet befänden sich im August noch 425 junge Menschen auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz. Dieser Zahlen stünden allerdings noch 904 unbesetzte Berufsausbildungsstellen gegenüber. Von der Arbeitsagentur ist zu hören, dass sich dieses Verhältnis noch deutlich verschieben dürfte.

Unsere Berufsberater verbringen viel Zeit am Telefon, um zu ermitteln, welche der Jugendlichen tatsächlich noch auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz sind. Erfahrungsgemäß vergessen viele junge Leute im Eifer des Gefechts, uns zeitnah mitzuteilen, wenn sie eine Lehrstelle oder einen Studienplatz gefunden oder auch einen Freiwilligendienst angetreten haben,“ sagt Heribert Wilhelmi, Leiter der Trierer Arbeitsagentur.

Insgesamt wurden dem Arbeitgeber-Service seit Oktober 2014 insgesamt 3.810 freie Ausbildungsstellen gemeldet. Im gleichen Zeitraum haben sich 3.364 Mädchen und Jungen bei einem Berufsberater der Arbeitsagentur Trier über freie Ausbildungsstellen und verschiedene Berufsbilder informiert.

Die Unternehmen in der Stadt Trier und den vier Landkreisen haben der Trierer Arbeitsagentur in den letzten vier Wochen insgesamt 1.215 vakante Stellen gemeldet. Jobsuchende können aktuell aus einem Pool von 3.850 Stellen wählen: Das Verarbeitende Gewerbe präsentiert sich mit 469 Jobangeboten, das Gastgewerbe mit 440 offenen Stellen, gefolgt vom Handel mit 394 Jobangeboten und dem Gesundheits- und Sozialwesen mit 334 freien Arbeitsplätzen. Über regionale Zeitarbeitsunternehmen sind 1.097 Stellen zu besetzen. In den vergangenen vier Wochen mussten sich 3.638 Frauen und Männer neu oder erneut arbeitslos melden. Im Vergleich zum Vormonat sind das 748 Personen mehr. 3.035 Menschen haben in den letzten vier Wochen wieder einen Weg aus der Arbeitslosigkeit gefunden, 1.031 Personen haben dabei eine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit aufgenommen.

Die Arbeitslosenquote in der Stadt Trier hat sich, mit Blick auf den Vormonat, leicht erhöht und liegt aktuell bei 5,4 Prozent. Das Niveau des Vorjahresmonats wird mit 0,4 Prozentpunkten erneut unterschritten. In der ältesten Stadt Deutschlands sind im August 3.055 Menschen ohne Job. Ihren Weg aus der Arbeitslosigkeit konnten 877 Personen finden.

Im Eifelkreis Bitburg-Prüm steigt die Arbeitslosenquote leicht von 3,1 Prozent im Juli auf nun 3,3 Prozent. Dennoch setzt sich der Trend fort, dass der Eifelkreise innerhalb des Agenturbezirks der Agentur für Arbeit Trier die Region mit der niedrigsten Arbeitslosenquote ist.

 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln