Mit Heroin im Gepäck nach Deutschland

Ermittlungsverfahren

In der Region wurden zwei Franzosen gestellt, die eine große Menge Heroin über die Grenze nach Deutschland schmuggelten. Folgende Meldung der Polizeiinspektion Trier erreichte unsere Redaktion am heutigen Morgen.  

Trier/Prüm. Die Bundespolizei nahm in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Grenzbereich zu Belgien zwei Franzosen fest. Die 26 und 29 Jahren alten Männer hatten zuvor 90 Gramm Heroin aus Belgien nach Deutschland eingeführt. Das Rauchgift versteckten die Beiden in einem Rucksack auf der Rückbank ihres Fahrzeugs. Gegen die Franzosen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet und Untersuchungshaft angeordnet.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln