Nachrichten: Aktuelle Polizeimeldungen

Die Polizeimeldungen: Ein LKW macht sich selbstständig, die Bundespolizei verhaftet einen gesuchten 46-Jährigen.

LKW macht sich selbstständig

Während der Fahrer eines LKW (7,5 t) am 20.03.12, ca. 15 Uhr, an seinem Fahrzeug Arbeiten verrichtete, setzte sich dieser auf einer abschüssigen Straße im Neubaugebiet von Föhren plötzlich in Bewegung und rollte etwa 50 Meter führerlos auf der Straße entlang. Dann kam der LKW nach Rechts von der Fahrbahn ab, beschädigte zwei kleinere Einfriedungsmauern und überschlug sich auf einer angrenzenden steil abfallenden Wiese. Am LKW enstand Totalschaden. Der Fahrer versuchte noch den LKW zu stoppen, was ihm jedoch nicht gelang. Dabei zog er sich leichte Schürfwunden zu. Der LKW musste mit schwerem Gerät geborgen werden. Im Einsatz waren die Polizei Schweich, die freiwilligen Feuerwehren aus Schweich, Föhren und Bekond sowie das DRK Schweich.

*****

Bundespolizei verhaftet 46 Jahre alten Mann

Am Freitagnachmittag verhaftete die Bundespolizei Trier einen 46 Jahre alter Mann. Er war bei einer Kontrolle im Stadtgebiet überprüft worden. Dabei stellte sich heraus, dass er mit einem Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Köln gesucht wurde. Die gegen ihn verhängte Geldstrafe wegen gefährlicher Körperverletzung konnte er nicht bezahlen. Von der Bundespolizei wurde er in das Trierer Gefängnis eingeliefert.

*****

Achtung Geschäftsinhaber – Falschgeld in Umlauf

In Trier wurden seit Februar verstärkt falsche Banknoten in Verkehr gebracht. Bei den Falschnoten handelt es sich um 20 Euro-Falsifikate.Auffallend ist, dass die Täter häufig kleinere Geschäfte wie Apotheken, Drogeriemärkte, Bäckereien, Eisdielen oder Imbisse für ihre Aktivitäten auswählten. Seit Februar wurden 13 gefälschte Noten festgestellt. Bei den angehaltenen Falschnoten handelt es sich laut LKA-Experten um relativ gute Fälschungen. Wer die Sicherheitsmerkmale der echten Note nicht kennt, läuft eher Gefahr eine Fälschung im Zahlungsverkehr zu erhalten.

Die Polizei rät deshalb:

· Betrachten Sie Geldscheine ganz genau. Prägen Sie sich zuvor die Sicherheitsmerkmale ein, damit Sie ganz bewusst darauf achten können.

· Prüfen Sie unbedingt das Vorhandensein mehrerer Sicherheitsmerkmale und gehen Sie nach dem Prinzip „Sehen-Kippen-Fühlen“ die bekannten Sicherheitsmerkmale der Reihe nach durch.

Weitere Informationen und Präventionstipps zum Thema Falschgeld erhalten Sie im Internet unter: www.polizei.rlp.de.

 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln