Frau mit Hammer verletzt – Polizei fasst Tatverdächtigen

Die Polizei Trier hat einen Mann festgenommen, der am Dienstagabend, 5. Januar, eine Frau mit einem Hammer schwer verletzt hat. Der 22-jährige, in Trier lebende, Mann steht zudem unter Verdacht, in den vergangenen Tagen mehrfach Frauen in Trier-Ost belästigt zu haben. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Trier er dem Haftrichter vorgeführt und in Untersuchungshaft genommen.

Die 23-jährige Frau befand sich am Dienstagabend gegen 20.30 Uhr in der Trierer Domänenstraße, als der Tatverdächtige wortlos auf sie zuging und ihr mit einem Hammer auf den Kopf schlug. Anschließend flüchtete er mit einem roten Kleinwagen. Zeugen alarmierten Rettungsdienste und Polizei.

Die 23-Jährige wurde am Kopf schwer verletzt und in ein Trierer Krankenhaus eingeliefert. Nach Auskunft der behandelnden Ärzte besteht keine Lebensgefahr.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnten Beamte der Polizeiinspektion Trier den Tatverdächtigen eine Stunde später mit seinem Fahrzeug in der Straße „Am Grüneberg“ anhalten und festnehmen. Offenbar hatte er in dieser Straße einen Verkehrsunfall verursacht und war gegen einen Baum geprallt. Er konnte mit dem Fahrzeug jedoch weiterfahren.

Die weiteren vom Fachkommissariat für Gewaltdelikte gegen Frauen und Kinder geführten Ermittlungen erhärteten den Verdacht, dass mit dem 22-Jährigen auch derjenige festgenommen worden war, der in den vergangenen Tagen mehrere Frauen in Trier-Ost belästigt und sich ihnen in schamverletzender Weise gezeigt hatte. In einer Vernehmung hat der Tatverdächtige auch diese Taten eingeräumt.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Trier wurde der 22-Jährige gestern der Ermittlungsrichterin des Amtsgerichts Trier vorgeführt, die Untersuchungshaft wegen versuchten Totschlags anordnete.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln