Nachrichten: Unfallflucht in der Karl-Marx-Straße – Zeugen gesucht

Am Montagabend, gegen 23.00 Uhr, beschädigte ein weißer Audi 80 beim Ausparken  in der Karl-Marx-Straße einen blauen Toyota mit MZG-Kennzeichen. Laut Zeugenaussagen fuhr das Fahrzeug drei Mal gegen das geparkte Auto und fuhr dann weg ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Im Rahmen einer Fahndung konnte das Fahrzeug im Stadtgebiet Trier ausfindig gemacht werden. Der Fahrer lag volltrunken und schlafend im Fahrzeug. Dem 45-Jährigen aus dem Kreis Trier-Saarburg wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Der Sachschaden wird auf ca. 6000 € geschätzt.

Kurz nach dem Unfall in der Karl-Marx-Straße fuhr laut Zeugenaussagen ein weiteres Fahrzeug hinter dem weißen Audi. Dieser Autofahrer könnte ein wichtiger Zeuge hinsichtlich des Unfallherganges sowie des -verursachers sein. Der Zeuge könnte den Unfall beobachtet haben und eventuell Angaben zum Fahrer machen. Besonders aufgefallen sein dürfte der Audi, weil er in der Karl-Marx-Straße, unmittelbar an der Ampelanlage am Moselufer in Fahrtrichtung Römerbrücke, trotz grün anzeigender Lichtzeichenanlage sein Auto abwürgte.

Die Polizei Trier bittet um Zeugenhinweise, insbesondere durch den Autofahrer, der unmittelbar hinter dem weißen Audi die Karl-Marx-Straße befuhr.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln