Nachrichten: Zwei Unfälle in Hauptverkehrszeit sorgten gestern für Behinderungen

Trier – Verkehrsunfall am Martinsufer führt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen

Aufgrund eines Fehlers beim Wechsel des Fahrstreifens gerieten am Dienstag, 18. Oktober, gegen 14.40 Uhr, am Martinsufer, zwei Pkw seitlich gegeneinander. Anschließend schleuderte das Fahrzeug des Unfallverursachers auf die Gegenfahrspur. Hier kollidierte der Pkw mit zwei an der dortigen Ampel wartenden Fahrzeugen.

An den vier unfallbeteiligten Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 24.000 €. Das Fahrzeug des Unfallverursachers war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Im weiten Bereich um die Unfallstelle kam es zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen.

 

Trier – Verkehrsunfall mit anschließender Unfallflucht in der Avelsbacher Straße

Am Dienstag, 18. Oktober, wurde gegen 16.20 Uhr ein am rechten Fahrbahnrand der Avelsbacher Straße geparkter roter Opel Astra beschädigt. Das Fahrzeug des Unfallverursachers befuhr die Avelsbacher Straße in Fahrtrichtung Trier-Tarforst. Zum Zeitpunkt des Zusammenstoßes saß die Geschädigte in ihrem Pkw. Sie beschrieb den flüchtigen Pkw als einen dunkelfarbenen VW. Dieser müsste rechtseitig beschädigt sein.

Zeugen, die Hinweise zum Unfallgeschehen geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Trier unter der Tel.-Nr. 0651/9779-3200 zu melden.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln