Oberliga: Erneut kein Dreier für Salmrohr

Punkteteilung zwischen Salmrohr und Elversberg II

Von Stephen Weber

Der FSV Salmrohr verließ am Sonntagmittag das saarländische Elversberg mit einem 2:2-Unentschieden im Gepäck. Gegen die Zweite des Sportvereins gelangen Murat Adiguezel und Daniel Petersch die Treffer für die Salmtaler.

Salmrohr-Mehring

(Archiv-Foto: 5vier.de)

65 Minuten sollte es dauern, bis auf dem Elversbeger Kunstrasenplatz das erste Tor fiel. Murat Adiguezel eröffnete mit seinem Einschuss zum 1:0 eine Schlussphase, die es in sich hatte. FSV-Trainer Patrick Klyk befand: „Bis zur Führung haben wir guten Fußball abgeliefert und sind verdient in Führung gegangen. Aber danach haben wir unerklärlicherweise unsere Ordnung verloren.“ Das 1:1 per Elfmeter, ausgeführt von Jan Umlauf (76.), und das 1:2 durch Sebastian Piotrowski (79.) waren das Resultat der spielerischen Unordnung in den Reihen des FSV.

Zwar gelang den Salmrohrern noch der Einstand, ebenfalls durch einen erfolgreichen Strafstoß von Daniel Petersch (81.), doch mehr sollte es an diesem Tag nicht werden. „Wir hatten sogar noch Glück, dass Elversberg eine Chance kurz vor Spielende ungenutzt ließ, sonst wären wir hier heute mit einer Niederlage heimgefahren“, bescheinigt Klyk. Salmrohr ist seit nunmehr drei Partien in Folge ohne Sieg. Eine Bilanz, die dem Coach nicht schmecken kann: „Wir arbeiten uns Chancen heraus, aber machen die Dinger zurzeit nicht rein. Deshalb bleiben die Erfolgserlebnisse aus. Auch fehlt es auf manchen Positionen an Erfahrung, die wir letzte Saison noch hatten. Da fehlt manchmal die Abgeklärtheit und die Coolness, um so eine Führung einfach mal runter zu spielen.“

Salmrohr platziert sich nach der Punkteteilung mit zwölf Zählern auf dem siebten Tabellenrang. Am kommenden Wochenende empfängt das Team die Spvgg Burgbrohl im heimischen Stadion.

+++Oberliga in Kürze+++

Bereits am Samstag empfing der SV Mehring den SV Alemannia Waldalgesheim auf der Lay. Vor heimischer Kulisse setzte sich die Mannschaft um Trainer Dino Toppmöller souverän mit 3:1 (1:1) durch. 5vier.de war live vor Ort.

Stichworte:

Kommentare (1)

Antworten | Trackback URL | RSS

  1. Fan sagt:

    Wenn man in salmrohr nicht langsam den Trainer in frage stellt, werden sie in diesem Jahr wieder nicht den großen Sprung nach oben schaffen.. Wie letztes Jahr wird behauptet das man keinen guten Stürmer hat ! Allerdings hatte man den in der letztjährigen Vorrunde. Nur man hat ihn ziehen lassen. Selber Schuld !

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln