Pranger in der Grabenstraße wird abgebaut

Der Holzstamm des Prangers in der Grabenstraße weist gravierende Schäden auf. Aus Sicherheitsgründen wird er daher umgehend – eventuell bereits am Dienstag, 22. Oktober – abgebaut und soll nach der Planung des Denkmalpflegeamts erneuert werden.

Zurzeit werde geprüft, ob technische Veränderungen beim Einbau des Holzstamms vorgenommen werden können, um eine erneute Verrottung zu verhindern. Bei dem 1979 aufgestellten Denkmal handelt es sich um einen Nachbau des historischen Prangers, der bis ins 19. Jahrhundert in der Grabenstraße stand. Im Zuge der vollständigen Sanierung 2004 war auch der Holzstamm ersetzt worden.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln