Radiogeschichte in der Stadtbibliothek

Ab Donnerstag, 14. Oktober, gibt es in der Stadtbibliothek im Palais Walderdorff eine Ausstellung mit alten Reise- (Koffer-)Radios aus der Sammlung Reinhard Kautenburger zu sehen. Die Exponate dürften für Technik- und Designinteressierte gleichermaßen interessant sein.

Ein schmuckes Stück Radiogeschichte: Ein Griff, zwei Knöpfe - Benutzerfreundlichkeit in Reinform (Foto: Stadtbibliothek Trier)

Waren die Reisegeräte der Vorkriegszeit noch schwer und unförmig, ermöglichte der Siegeszug der Transistortechnik in den 50er Jahren den Bau kleiner, leichter, gefällig gestalteter Geräte. Das „Kofferradio“ wurde zum Statussymbol vor allem bei Jugendlichen. Wenig bekannt ist, dass auch in Schweich zeitweise solche Geräte hergestellt wurden. Einige Exemplare sind in der Sammlung Kautenburgers vertreten, die insgesamt Exponate der Jahre 1928 bis 1970 umfasst.

Die Vernissage der Radio-Ausstellung beginnt am Donnerstag, 14. Oktober, 18 Uhr. Die Ausstellung im Palais Walderdorff kann bis 20. November zu den Öffnungszeiten der Bibliothek besucht werden:

  • Montag, Dienstag, Freitag: 12 bis 18 Uhr
  • Mittwoch: 9 bis 13 Uhr
  • Donnerstag: 12 bis 19 Uhr
  • Samstag: 10 bis 13 Uhr

Bildnachweis: Stadtbibliothek Trier

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln