Regionalliga Südwest – 8. Spieltag – 34 Tore

10.000 Zuschauer in Waldhof - aktuelle Ergebnisse und Tabelle

Mit großer Freude für die Trierer Fans gibt es aktuell nur eines festzustellen: der SV Eintracht Trier 05 sammelt Punkte (nach dem 8. Spieltag sind es bereits 17) und steigt in der Tabelle nach oben. Daran wird sich auch am nächsten Wochenende wenig ändern. Denn der auf Listenplatz 15 abgestiegene Bahlinger SC wird am 19. September 2015 um 14.00 Uhr im eigenen Stadion wohl kaum den Erfolgskurs der Trierer stoppen können.

Trier / Regionalliga Südwest. Der Trierer Trainer Peter Rubeck freut sich über 2.000 Zuschauer. Doch der 8. Spieltag in der Regionalliga Südwest brachte 9716 Zuschauer ins Stadion des weiterhin den Listenplatz 1 haltenden SV Waldhof Mannheim. Das Spiel gegen den 1. FC Saarbrücken endete mit 3:1 klar für Waldhof.

Dabei hatten die Gäste aus dem Saarland den besseren Start. Der ehemalige Bundesliga-Profi Solomon Okoronkwo sorgte in der 12. Minute für die Führung der Mannschaft von FCS-Trainer Falko Götz. Allerdings markierte SVW-Innenverteidiger Marcel Seegert per Kopf in der 19. Minute den Ausgleich.
Im zweiten Durchgang brachten Philipp Förster (51.) und Jannik Sommer (80., Foulelfmeter) den Dreier für die von Kenan Kocak trainierten Mannheimer unter Dach und Fach. Für Saarbrücken war es die erste Niederlage in der laufenden Saison. Zuvor hatte der 1. FC fünfmal gewonnen und zweimal Unentschieden gespielt.

Elversberg siegt bei Torfestival

Die SV Elversberg 07 hat am 8. Spieltag in der Regionalliga Südwest einen furiosen Heimsieg gegen den aktuellen Meister Kickers Offenbach eingefahren. Die Saarländer gewannen vor 1.577 Zuschauern 4:3 (1:2), bleiben damit ungeschlagen und fügten dem OFC gleichzeitig die erste Niederlage in der laufenden Saison zu.
Für Elversberg trugen sich David Schloffer (11./58.), Thomas Birk (67.) und Mijo Tunjic (82.) in die Torschützenliste ein. Bei den Gästen aus Offenbach waren Markus Müller (27.), Niko Dobros (35.) und Marcel Gebers (74.) erfolgreich. Nach dem Sieg ist die SVE erster Verfolger von Spitzenreiter SV Waldhof Mannheim, der gegen den 1. FC Saarbrücken 3:1 die Oberhand behielt.

 

Alle 34 Tore im DFB-Film
Dem FK Pirmasens, dem TSG Hoffenheim II und dem SV Elversberg gehörten jeweils 4
der 34 Tore des 8. Spieltages

Homburg fährt Kantersieg gegen Worms ein

Der FC 08 Homburg hat am Samstag einen Kantersieg eingefahren. Beim VfR Wormatia Worms setzte sich der FCH vor 1.516 Zuschauern 5:0 (1:0) durch, ist nun seit drei Partien ungeschlagen. Jaron Schäfer (25./49.) und Kai Hesse (52./71.) trugen sich je zweimal für die Gäste in die Torschützenliste ein. Außerdem war Nils Fischer (57.) erfolgreich.
Die Saarländer wurden im Südwest-Stadion von Ludwigshafen erstmals wieder von ihrem Cheftrainer Jens Kiefer betreut, der eine Woche zuvor bei einem Autounfall ein Schädel-Hirn-Trauma und Prellungen erlitten hatte.
Worms setzt seinen Negativlauf der vergangenen Wochen fort, blieb zum fünften Mal in Folge ohne dreifachen Punktgewinn. In der laufenden Saison gewann die Wormatia erst eine Partie (2:0 am 2. Spieltag gegen Aufsteiger Bahlinger SC).

Glücklicher Sieg von Kassel bei SV Saar 05

Der KSV Hessen Kassel bleibt nach dem 1:0 (0:0) beim Liganeuling SV Saar 05 Saarbrücken auf Tuchfühlung zur Spitze, hat drei Zähler Rückstand auf Tabellenführer SV Waldhof Mannheim.
Das Siegtor für Kassel erzielte Top-Torjäger Shqipon Bektasi (55.). Für den 24-jährigen Offensivspieler, der die Torschützenliste der Südwest-Staffel anführt, war es bereits der neunte Saisontreffer beim siebten Einsatz. Bei der bisher einzigen Niederlage (0:1 gegen die SV 07 Elversberg) hatte Bektasi wegen einer Gelb-Rot-Sperre gefehlt.
Der Aufsteiger aus Saarbrücken verlor nicht nur das Spiel, sondern auch Mittelstürmer Felix Dausend, der wegen wiederholten Foulspiels frühzeitig das Spielfeld verlassen musste (77.). Die Saarländer warten weiter auf den ersten Dreier, verloren in der achten Partie zum siebten Mal und rangieren mit einem Punkt am Tabellenende.

Astoria Walldorf dreht Partie und setzt Auswärtsserie fort

Der FC-Astoria Walldorf setzte bei der SpVgg Neckarelz seine Auswärtsserie fort. Das 3:1 (2:1) war in der laufenden Saison der vierte Sieg im vierten Spiel vor fremder Kulisse. Dabei hatte es zunächst danach ausgesehen, als ob die Gastgeber das Spiel zu ihren Gunsten entscheiden könnten. Maurice Müller (24.) brachte die SpVgg in Führung. Noch vor der Pause konnte Walldorf die Begegnung jedoch drehen. Timo Kern (33.) und Andreas Schön (37.) sorgten innerhalb weniger Minuten für das 2:1 des FCA. Dejan Bozic (85.) traf in der Schlussphase noch zum 3:1-Endstand. Für Neckarelz war es das sechste Spiel in Folge ohne Sieg.

Hoffenheim II ohne Probleme gegen Bahlingen

Die U 23 der TSG 1899 Hoffenheim gewann gegen den Aufsteiger Bahlinger SC 4:0 (1:0) und beendete eine Serie von zwei Spielen ohne dreifachen Punktgewinn. Jannik Dehm (23.), Marcus Mann (50.), Yannick Thermann (67.) und Kingsley Schindler (80.) markierten die Treffer für die Kraichgauer. Bahlingen gelang damit in den zurückliegenden sieben Begegnungen kein Dreier.

Marco Steil führt Pirmasens gegen Steinbach zum Sieg

Beim 4:1 (3:1)-Heimerfolg gegen den Aufsteiger TSV Steinbach avancierte beim FK Pirmasens Innenverteidiger Marco Steil zum Helden. Der 27-jährige Steil (20./45.) markierte einen Doppelpack. Zunächst sorgte er für den Ausgleich, nachdem TSV-Akteur Moritz Göttel (6.) die Gäste in Führung gebracht hatte. Kurz vor der Pause war Steil auch für das 3:1 verantwortlich. Die weiteren Treffer des FKP erzielten David Becker (40.) und Felix Bürger (89.). Torschütze Becker handelte sich kurz vor dem Abpfiff wegen wiederholten Foulspiels eine Gelb-Rote Karte ein (90.).
Für Pirmasens war es der zweite Sieg in Folge. Steinbach wartet dagegen seit drei Begegnungen auf einen dreifachen Punktgewinn. „Nach einem guten Start durch drei Standardsituationen zu verlieren, ist besonders bitter“, so TSV-Trainer und Ex-Bundesliga-Profi Peter Cestonaro.

Spielberg bleibt bester Aufsteiger

Liganeuling SV Spielberg und die U 23 des SC Freiburg trennten sich 1:1 (1:0). Manuel Hasel (10., Foulelfmeter) hatte schon früh das 1:0 für den SVS erzielt. Zu Beginn der zweiten Halbzeit egalisierte SCF-Spieler Florian Kath (51.) das Ergebnis und verhinderte die zweite Niederlage in Serie. Die Breisgauer konnten in der laufenden Saison noch keine Partie für sich entschieden (drei Unentschieden, fünf Niederlagen), rangieren auf dem 17. Platz.

Erfolgsserie von Eintracht Trier hält an

Die Erfolgsserie des Traditionsvereins SV Eintracht Trier hält weiter an. Die Mannschaft von Trainer Peter Rubeck erkämpfte am Freitag ein 1:1 (0:1) gegen die U 23 des 1. FC Kaiserslautern und blieb damit zum fünften Mal hintereinander ohne Niederlage. Dabei fuhren die Mosel-Kicker 13 von 15 möglichen Punkten ein.
Vor 1.979 Zuschauern im Moselstadion brachte Kapitän und Spielmacher Mario Pokar (40.) die „Roten Teufel“ mit einem Distanzschuss kurz vor der Pause in Führung. Christopher Spang (69.) gelang mit seinem ersten Saisontor zumindest noch der Ausgleich. Der FCK wartet seit drei Spieltagen auf einen dreifachen Punktgewinn.

Der 8. Spieltag:

Freitag, 11. September, 19:00 Uhr

Eintracht Trier 1. FC Kaiserslautern II 1:1

Samstag, 12. September, 14:00 Uhr

SV Saar 05 Saarbrücken Hessen Kassel 0:1
SV Spielberg SC Freiburg II 1:1
FK Pirmasens TSV Steinbach 4:1
Wormatia Worms FC 08 Homburg 0:5
SpVgg Neckarelz FC-Astoria Walldorf 1:3
TSG Hoffenheim II Bahlinger SC 4:0

Sonntag, 13. September, 14:00 Uhr

SV Elversberg Kickers Offenbach 4:3
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken 3:1

 

Die aktuelle Tabelle der Regionalliga Südwest:

Pl. Verein   Spiele G U V Tore Diff. Pkt.
1. Waldhof Mannheim   8 7 1 0 19:3 16 22
2. SV Elversberg   8 6 2 0 15:6 9 20
3. Hessen Kassel   8 6 1 1 15:4 11 19
4. Kickers Offenbach (M)   8 5 2 1 23:12 11 17
5. Eintracht Trier   8 5 1 1 12:5 7 17
6. 1. FC Saarbrücken   8 5 2 1 11:4 7 17
7. FC-Astoria Walldorf   8 5 0 3 15:10 5 15
8. FC 08 Homburg   8 3 4 1 15:8 7 13
9. 1. FC Kaiserslautern II   8 3 3 2 10:7 3 12
10. TSG Hoffenheim II   8 3 2 3 19:12 7 11
11. FK Pirmasens   8 3 0 5 10:12 -2 9
12. SV Spielberg (N)   8 2 2 4 6:12 -6 8
13. Wormatia Worms   8 1 2 5 8:19 -11 5
14. SpVgg Neckarelz   8 1 1 6 6:16 -10 4
15. Bahlinger SC (N)   8 1 1 6 6:17 -11 4
16. TSV Steinbach (N)   8 1 1 6 6:21 -15 4
17. SC Freiburg II   8 0 3 5 7:18 -11 3
18. Saar 05 Saarbrücken (N)   8 0 1 7 7:24 -17 1

 

mspw/sdo/14.09.15

 

 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln