Regionalliga Südwest – Kampf und Verteidigung – 11. Spieltag

Eintracht Trier wird Hessen Kassel den Tabellenplatz streitig machen.

Noch immer sind die Fan-Ausschreitungen vom letzten Samstag im Moselstadion ein Thema. Das Sportgericht der Regionalliga Südwest hat die Ermittlungen aufgenommen. – 5vier.de wünscht allen Zuschauer, Spielern und Schiedsrichtern einen Pyro-freien 11. Spieltag.

Trier / Regionalliga Südwest. Erst am Dienstag spielt die Eintracht Trier im über 350 Kilometer entfernten Kassel. Grund ist die für den 6. Oktober ab 20.15 Uhr angesetzte live-Übertragung bei Sport1 (siehe unten). Da die Trierer auf fremden Plätzen in dieser Saison bisher stark aufgetreten sind, wird Hessen Kassel seinen Tabellenplatz nicht halten können.

Schon heute um 19.00 Uhr will der FC 08 Homburg den Positivlauf des 1. FC Kaiserslautern II stoppen:
Nach seinem missglückten Debüt im Tor des FC 08 Homburg beim FK Pirmasens (1:2) will der ehemalige U 21-Europameister Florian Fromlowitz bereits am Freitag (ab 19.00 Uhr) gegen die U 23 seines langjährigen Vereins 1. FC Kaiserslautern die ersten Punkte mit dem FCH holen. In Pirmasens hatte der 29-jährige Schlussmann beim entscheidenden Gegentreffer nicht gut ausgesehen. „Das Tor ging klar auf meine Kappe. Das hätte nicht passieren dürfen“, gab sich der in Kaiserslautern von Torwarttrainer Gerald „Gerry“ Ehrmann ausgebildete Fromlowitz selbstkritisch.

Im Saarlandpokal gewann der FCH unter der Woche deutlich 8:1 beim Bezirksligisten SV Schnappach. „Es dauerte zwar, bis wir in Führung gegangen sind. Aber dann haben wir das Spiel sicher durchgezogen, auch weil wir selbst bei der klaren Führung stets das Tempo hochhalten konnten“, so der zufriedene FCH-Trainer Jens Kiefer. Gegen die „Roten Teufel“ soll jetzt der erste Dreier im eigenen Stadion her. Von den bisherigen fünf Heimpartien gewann die Saarländer keine, kamen aber schon zur vier Unentschieden. Die Lauterer haben dagegen einen Positivlauf, sind seit vier Begegnungen unbesiegt.

Die Gäste aus der Pfalz müssen aufgrund der 5. Gelben Karte auf ihren Innenverteidiger Michael Schultz verzichten. Die Vorjahres-Duelle konnten die Lauterer beide für sich entscheiden.

Elversberg will Tabellenspitze in Worms verteidigen

Gut eineinhalb Jahre war Sascha Eller Trainer des Südwest-Regionalligisten VfR Wormatia Worms. Seit März 2014 hatte der gebürtige Wormser die Geschicke des VfR geleitet. Nach seinem Rücktritt („Es ist die beste Lösung“) übernahm nun U 23-Trainer Steven Jones interimsweise die Leitung, debütiert am Samstag (ab 14.00 Uhr) im Rahmen des 11. Spieltages im Uwe-Becker-Stadion in Worms-Pfeddersheim ausgerechnet gegen Tabellenführer SV 07 Elversberg.

Mit acht Punkten aus zehn Spielen rangiert die Wormatia lediglich einen Zähler vor der Abstiegszone. Die bisher einzigen beiden Dreier in der laufenden Saison gelangen den Rheinland-Pfälzern vor heimischer Kulisse. Mit dem dritten Sieg im eigenen Stadion würden die Wormser einen Befreiungsschlag landen. Elversberg befindet sich allerdings in Top-Form. Die Saarländer sind noch unbesiegt, fuhren zuletzt vier Siege in Folge ein und waren auch unter der Woche im Saarlandpokal erfolgreich. Beim Landesligisten SC Wemmatia Wemmetsweiler setzte sich die von Ex-Profi Michael Wiesinger trainierte SVE 5:0 durch.

1. FC Saarbrücken mit Favoritenrolle gegen Neckarelz

Mit bislang null Punkten in der Fremde sieht die Auswärtsbilanz der Spielvereinigung Neckarelz alles andere als rosig aus. Auch in Saarbrücken wird die Elf von Peter Hogen wieder alles abrufen müssen um etwas Zählbares aus dem Saarland mitzunehmen. Mit bislang erst einer Niederlage in 10 Ligaspielen ist Saarbrücken eines der Spitzenteams der Liga. Ein Punktverlust gegen Neckarelz wäre schon ein herber Rückschlag im Kampf um die Relegationsplätze.

Bahlinger SC will zweiten Saisonsieg gegen Walldorf

Am 11. Spieltag der Regionalliga Südwest muss der FC-Astoria Walldorf beim Aufsteiger Bahlinger SC antreten. Walldorf will seine Auswärtsstärke auch in Bahlingen wieder unter Beweis stellen und den nächsten Auswärtsdreier einfahren. Aufsteiger Bahlingen dagegen braucht dringend Punkte um den Anschluss an das rettende Ufer nicht zu verlieren. Aufgrund der 5. Gelben Karte muss Walldorf auf seinen 3-fachen Torschützen Timo Kern verzichten.

Duell der Tabellennachbarn in Pirmasens

Nach zuletzt drei Siegen in den letzten vier Spielen will der FK Pirmasens seinen Aufwärtstrend auch im Spiel gegen Spielberg bestätigen. Die Gäste aus Spielberg stehen in der Tabelle einen Punkt schlechter da und wollen trotz verletzungsbedingter Ausfälle etwas Zählbares aus der Pfalz mitnehmen. Die Heimbilanz des FKP sieht mit 3 Niederlagen in 3 Spielen und einem Torverhältnis von 1:7 alles andere als gut aus.

Kellerduell in Steinbach: Saar 05 Saarbrücken zu Gast in Steinbach

In Steinbach treffen die beiden Regionalliga-Neulinge aufeinander. Während Saar 05 sich bislang nur ein einziges Remis erkämpfen konnte, kommen die Steinbacher auf sieben Punkte. Gerade in der Offensive hapert es bei beiden Mannschaften noch gewaltig. So konnten beide Teams in bislang zehn Begegnungen nur acht Mal in des gegnerische Tor treffen. Mit einem Sieg könnten die Steinbacher die Abstiegsränge verlassen.

Waldhof mit klarer Favoritenrolle in Freiburg

Nach dem ersten Saisonsieg vergangene Woche, will die U 23 des SC Freiburg den nächsten Sieg einfahren. Mit dem SV Waldhof Mannheim, dem Tabellendritten nach zehn Spieltagen, erwartet das Team von Martin Schweizer nach dem letzten Heimspiel gegen die SV Elversberg am Sonntag erneut einen Gegner aus der Spitzengruppe. Waldhof stellt derzeit die beste Defensive der Liga, was den offensivschwachen Breisgauern das Tore schießen nicht gerade erleichtern wird.

Offenbach erwartet U 23 von Hoffenheim

Südwest-Meister Kickers Offenbach befindet sich vor dem Duell mit der U 23 der TSG 1899 Hoffenheim am Sonntag (ab 18.00 Uhr) in einer hervorragenden Verfassung. Das Team von OFC-Trainer Rico Schmitt gewann sieben der zurückliegenden acht Partien, verlor nur gegen Elversberg (3:4). In der Vorwoche war der OFC im Traditionsduell beim SV Waldhof Mannheim vor fast 12.000 Zuschauern 2:0 erfolgreich, stieß die zuvor ungeschlagenen Mannheimer damit von der Spitze.

„Wir haben absoluten Willen gezeigt, wollen das getankte Selbstvertrauen jetzt mit in die Partie gegen Hoffenheim nehmen“, betont Rico Schmitt: „Dazu müssen aber alle Antennen ausgefahren sein. Wir müssen robust agieren, um die gut ausgebildeten, dribbelstarken und schnellen Spieler der TSG in den Griff zu bekommen“. Verzichten müssen die Kickers auf Linksverteidiger Dennis Schulte (Rückenprobleme), Offensivakteur Fabian Bäcker (Kniebeschwerden) sowie Defensivspieler Maik Vetter, der sich eine muskuläre Verletzung am Hüftbeuger zugezogen hat. Auch Mittelfeldakteur Klaus Gjasula fällt aus. Der 25-jährige gebürtige Albaner handelte sich in Mannheim seine fünfte Gelbe Karte ein.

Verfolgerduell Kassel – Trier live bei SPORT1

Zum Abschluss des 11. Spieltages empfängt am Dienstag (ab 20.15 Uhr live bei Sport1) der KSV Hessen Kassel die Eintracht aus Trier. Für beide Teams zählt nur ein Sieg um den Anschluss an die Spitzengruppe nicht zu verlieren. Im Vorjahr endeten die beiden Aufeinandertreffen jeweils in einem Remis. Einen ausführlichen Vorbericht zum TV-Live-Spiel folgt mit den Pressemitteilungen am Montag, dem 5. Oktober 2015.

Der 11. Spieltag:

Freitag, 2. Oktober, 19:00 Uhr

FC 08 Homburg 1. FC Kaiserslautern II  

Samstag, 3. Oktober, 14:00 Uhr

1. FC Saarbrücken SpVgg Neckarelz  
Bahlinger SC FC-Astoria Walldorf  
FK Pirmasens SV Spielberg  
Wormatia Worms SV Elversberg  
TSV Steinbach SV Saar 05 Saarbrücken  

Sonntag, 4. Oktober, 14:00 Uhr

SC Freiburg II Waldhof Mannheim  
* Kickers Offenbach TSG Hoffenheim II  

* Anstoß: 18.00 Uhr

Dienstag, 6. Oktober, 20:15 Uhr*

* Hessen Kassel Eintracht Trier  

* TV-Live-Spiel bei SPORT1

Die aktuelle Tabelle der Regionalliga Südwest:Pl.

Verein   Spiele G U V Tore Diff. Pkt.
1. SV Elversberg   10 8 2 0 20:6 14 26
2. Kickers Offenbach (M)   10 7 2 1 28:13 15 23
3. Waldhof Mannheim   10 7 2 1 19:5 14 23
4. 1. FC Saarbrücken   10 7 2 1 17:7 10 23
5. Hessen Kassel   10 6 3 1 17:6 11 21
6. Eintracht Trier   10 6 2 2 15:8 7 20
7. 1. FC Kaiserslautern II   10 5 3 2 16:10 6 18
8. FC-Astoria Walldorf   10 5 1 4 17:13 4 16
9. FC 08 Homburg   10 3 5 2 17:11 6 14
10. TSG Hoffenheim II   10 3 3 4 22:17 5 12
11. FK Pirmasens   10 4 0 6 12:14 -2 12
12. SV Spielberg (N)   10 3 2 5 8:14 -6 11
13. Wormatia Worms   10 2 2 6 9:21 -12 8
14. SpVgg Neckarelz   10 2 1 7 11:21 -10 7
15. TSV Steinbach (N)   10 2 1 7 8:25 -17 7
16. SC Freiburg II   10 1 3 6 9:19 -10 6
17. Bahlinger SC (N)   10 1 1 8 7:21 -14 4
18. Saar 05 Saarbrücken (N)   10 0 1 9 8:29 -21 1

mspw/mmi/sdo/01.10.15

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln