Regionalliga Südwest nach dem 5. Spieltag

Neuling SC Teutonia Watzenborn-Steinberg bremste die Aufholjagd von Kickers Offenbach, besiegte den Traditionsklub im hessischen Duell 2:1 (2:0). Vor 2.554 Zuschauern in Wetzlar ließen Denis Weinecker (32.) und Dennis Lemke (45.) die Teutonia schon vor der Halbzeit zweimal jubeln. Abwehrspieler Alexis Theodosiadis (60.) konnte für den von Ex-Nationaltorhüter Oliver Reck trainierten OFC nur noch verkürzen.

 

Saarbrücken mit Lottner auf Höhenflug

 

Mit seinem neuen Trainer Dirk Lottner, früher viele Jahre Bundesligaprofi beim 1. FC Köln und beim MSV Duisburg, setzt sich der 1. FC Saarbrücken in der Spitzengruppe der Regionalliga Südwest fest. Nach dem 2:0 (1:0) im Traditionsduell gegen Wormatia Worms am 5. Spieltag haben die Saarländer zehn Punkte auf dem Konto. Vor 2.601 Zuschauern im Völklinger Hermann-Neuberger-Stadion brachte Kapitän Manuel Zeitz (34., Foulelfmeter) den FCS auf die Siegerstraße. Patrick Schmidt (52.) machte kurz nach der Pause alles klar.

 

Erster Saisonsieg für Trier

 

Eintracht Trier ging beim 3:1 (1:0) gegen Hessen Kassel zum ersten Mal in dieser Saison als Gewinner vom Platz, verschaffte sich wertvolle Luft. Umjubelter Held vor 4.032 Besuchern im Moselstadion war Angreifer Muhamed Alawie (23./80.), der zweii Tore für die Eintracht erzielte. Sebastian Schmeer (58.) markierte den zwischenzeitlichen Ausgleich für die Gäste, die den möglichen Sprung auf Platz drei verpassten.

 

Last-Minute-Sieg für Stuttgarter Kickers

 

Großes Aufatmen bei den Stuttgarter Kickers: Mit dem 2:1 (1:0) gegen den TSV Steinbach landete auch der Drittligaabsteiger im vierten Versuch den ersten Sieg der neuen Saison. Dabei mussten die Gastgeber vor 2.270 Zuschauern zunächst eine Schrecksekunde überstehen. Steinbachs Patrick Dulleck vergab jedoch die große Chance zur Führung für die Gäste, scheiterte mit einem Foulelfmeter am österreichischen Kickers-Schlussmann Lukas Königshofer (11.). So gelang Yannick Thermann (38.) vor der Pause das 1:0 für die Stuttgarter. Der eingewechselte Sargis Adamyan (82.) glich für den TSV aus, doch in der Nachspielzeit erlöste Luca Pfeiffer (90.+1) die Stuttgarter mit dem entscheidenden Treffer.

 

Engelhardt trifft für Hoffenheim

 

Beim 1:1 (1:0) im Derby zwischen der TSG 1899 Hoffenheim und dem FC Astoria Walldorf feierte Ex-Nationalspieler Marco Engelhardt (37.) seine Torpremiere für die Gastgeber. Per Kopfball traf der 35-Jährige zum Hoffenheimer 1:0. Wenige Tage nach dem DFB-Pokal-Coup gegen den Zweitligisten VfL Bochum (4:3 nach Verlängerung) bescherte der eingewechselte Jonas Kiermeier (76.) dem FC Astoria zumindest noch das Remis.

 

Koblenz gewinnt Duell der Aufsteiger

 

Weiter für Furore sorgte Ex-Zweitligist TuS Koblenz. Mit dem 2:1 (1:0) im Aufsteigerduell beim FC Nöttingen kletterte die Mannschaft von Trainer Petrik Sander auf Platz vier. Kapitän und Innenverteidiger André Marx (32./66.) schnürte für die Koblenzer einen Doppelpack. Holger Fuchs (77.) konnte nur noch verkürzen. Nöttingens defensiver Mittelfeldspieler Felix Zachmann sah in der Nachspielzeit wegen einer Notbremse die Rote Karte.

 

Kapllani mit Doppelpack für Elversberg

 

Den 3:0 (2:0)-Heimerfolg gegen die U 23 des 1. FC Kaiserslautern hat Elversberg vor allem Ex-Bundesligaprofi Edmond Kapllani zu verdanken. Der frühere albanische Nationalspieler markierte einen Doppelpack (3./40.). Für Kapllani waren es die Saisontore zwei und drei. Das dritte Elversberger Tor vor 1.200 Besuchern erzielte Maximilian Oesterhelweg (75.).

 

Mannheim bleibt an der Tabellenspitze

 

Beim 2:0 (2:0)-Heimsieg des SV Waldhof Mannheim gegen Homburg sorgte Marcel Seegert (4.) vor 3.433 Besuchern für einen Blitzstart. Bemerkenswert: Für den 22-jährigen Verteidiger war es bereits das vierte Saisontor. Damit ist er der torgefährlichste Abwehrspieler der Liga. Nicolas Hebisch (19.) schraubte das Ergebnis früh in die Höhe.

 

Während Mannheim noch keine Niederlage hinnehmen musste (vier Siege, ein Remis), wartet Homburg noch auf den ersten dreifachen Punktgewinn (ein Unentschieden, zwei Niederlagen).

 

Benjamin Auer trifft für Pirmasens

 

Der FK Pirmasens setzte sich 1:0 (0:0) gegen die U 23 des VfB Stuttgart durch. Den entscheidenden Treffer für die Gastgeber hatte Ex-Bundesligaprofi Benjamin Auer (62.) erzielt. Pirmasens kletterte durch den Sieg auf Rang sechs. Der Drittliga-Absteiger aus Stuttgart rangiert auf Platz 15.

 

Der 5. Spieltag

 

Freitag, 26. August, 18:30 Uhr

3

1. FC Saarbrücken Wormatia Worms 2:0

 

Freitag, 26. August, 19:00 Uhr

3

TSG Hoffenheim II FC-Astoria Walldorf 1:1
Eintracht Trier KSV Hessen Kassel 3:1
FC Nöttingen TuS Koblenz 1:2
Stuttgarter Kickers TSV Steinbach 2:1

 

Freitag, 26. August, 19:30 Uhr

3

Teutonia Watzenb.-Steinb. Kickers Offenbach 2:1

 

 

Samstag, 27. August, 14:00 Uhr

3

FK Pirmasens VfB Stuttgart II 1:0
SV Elversberg 1. FC Kaiserslautern II 3:0
Waldhof Mannheim FC 08 Homburg 2:0

 

Spielfrei: SSV Ulm 1846 Fußball

 

Die aktuelle Tabelle der Regionalliga Südwest:

 

Pl. Verein Spiele G U V Tore Diff. Pkt.
1. Waldhof Mannheim 5 4 1 0 12:5 7 13
2. 1. FC Saarbrücken 5 3 1 1 7:4 3 10
3. SV Elversberg 5 3 1 1 6:3 3 10
4. TSG Hoffenheim II 5 2 2 1 7:4 3 8
5. TuS Koblenz (N) 5 2 2 1 4:3 1 8
6. FK Pirmasens 4 2 1 1 4:3 1 7
7. SSV Ulm 1846 Fußball (N) 4 2 0 2 8:3 5 6
8. Hessen Kassel 4 2 0 2 6:7 -1 6
  Teutonia Watz.-Steinb. (N) 5 2 0 3 6:7 -1 6
10. FC Nöttingen (N) 5 2 0 3 8:12 -4 6
11. FC-Astoria Walldorf 4 1 12 1 6:5 1 5
12. SV Stuttgarter Kickers (A) 4 1 2 1 7:7 0 5
13. Eintracht Trier 4 1 1 2 4:5 -1 4
14. 1. FC Kaiserslautern II 4 1 1 2 7:10 -3 4
15. VfB Stuttgart II (A) 5 1 1 3 6:11 -5 4
16. TSV Steinbach 3 1 0 2 4:7 -3 3
17. Wormatia Worms 5 0 2 2 3:6 -3 2
18. FC 08 Homburg 3 0 1 2 1:4 -3 1
19. * Kickers Offenbach 4 1 2 1 7:7 0 -4

 

* Die Offenbacher Fußball Club Kickers 1901 GmbH hat am 25.05.2016 Insolvenzantrag beim

Amtsgericht Offenbach gestellt. Gemäß § 6 Nr.6 der DFB-Spielordnung wurden den Offenbacher Kickers

daher neun Gewinnpunkte für die Saison 2016/2017 aberkannt.

 

Zuschauerstatistik 2016/2017, Bild: Regionalliga Südwest
Zuschauerstatistik 2016/2017, Bild: Regionalliga Südwest
Offene Sperren 2016/2017, Bild: Regionalliga Südwest
Offene Sperren 2016/2017, Bild: Regionalliga Südwest

 

Torjägertabelle Regionalliga Südwest 2016/2017

Nr. Name, Vorname Mannschaft Tore
1. Marx Andre

Schmidt Patrick

Seegert Marcel

TuS Koblenz

1. FC Saarbrücken

SV Waldhof Mannheim

4

4

4

4. Hebisch Nicolas

Hodja Dren

Kapllani Edmond

Kuehlwetter Christian

Rathgeber Thomas

SV Waldhof Mannheim

Kickers Offenbach

SV Elversberg

1. FC Kaiserslautern II

SSV Ulm 1846 Fußball

3

3

3

3

3

9. Alawie Muhamed

Amachaibou Abdenour

Atik Baris

Auer Benjamin

Carl Marcel

Engelbrecht Daniel

Gabriele Daniele

Glatzel Robert

Koep Benedikt

Neziraj Leutrim

Oesterhelweg Maximilian

Pfeiffer Luca

Sapina Vinko

Schenker Reinhard

Sommer Jannik

Tunjic Mijo

SV Eintracht Trier

SC Teutonia Watzenborn‐Steinberg

TSG Hoffenheim II

FK 03 Pirmasens

FC‐Astoria Walldorf

TSV Steinbach

VfB Stuttgart II

1. FC Kaiserslautern II

SV Waldhof Mannheim

FC Nöttingen

SV Elversberg

SV Stuttgarter Kickers

SSV Ulm 1846 Fußball

FC Nöttingen

SV Waldhof Mannheim

SV Stuttgarter Kickers

2

2

2

2

2

2

2

2

2

2

2

2

2

2

2

2

 

 

 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln