Rheinlandliga: Abstieg geregelt, an der Spitze alles offen

Von Andreas Gniffke (Text und Fotos) Es bleibt auch nach dem vorletzten Spieltag spannend in der Rheinlandliga. Keine der Spitzenmannschaften konnte gewinnen und die Frage, ob es ein Entscheidungsspiel geben wird, oder direkt ein Meister gekrönt werden kann, wird erst am letzten Spieltag beantwortet werden. Alles klar ist dagegen im Abstiegskampf. Der 33. Spieltag im Überblick.

Der Morbacher Torjäger Eloy Canpos traf beim 5:0-Sieg seiner Mannschaft in Mülheim-Kärlich doppelt

Dramatik an der Tabellenspitze

Das in den letzten Wochen im Gleichschritt marschierende Spitzentrio Mehring, Eisbachtal (vor dem Spieltag 69 Punkte) und Rot-Weiss Koblenz (67) musste Federn lassen, doch der große Verlierer des Spieltags heißt Rot-Weiss Koblenz. Die Unentschieden der Konkurrenz, Mehring erreichte in einer dramatischen Partie ein 5:5 in Tarforst (zum Spielbericht) und Eisbachtal holte ein 1:1 in Bad Breisig, konnten die Schängel nicht ausnutzen, denn man verlor mit 1:3 in Burgbrohl. Vor dem letzten Spieltag liegt man so drei Punkte hinter dem Spitzenduo und ist auf Niederlagen von Mehring und Eisbachtal angewiesen, muss aber das Stadtderby gegen die U23 von TuS Koblenz selbst gewinnen. Am kommenden Samstag empfängt der SV Mehring die SG Bad Breisig, während zeitgleich die Sportfreunde Eisbachtal zuhause gegen Burgbrohl antreten müssen. Ein mögliches Entscheidungsspiel würde auf neutralem Platz ausgespielt werden.

Morbach mit Kantersieg, Schweich verliert bei Schneider-Abschied

Für Hans Schneider, hier im Gespräch mit Sebastian Schäfer, war es der letzte Auftritt am Winzerkeller

Seinen Abschied vom Winzerkeller hatte sich der Schweicher Trainer Hans Schneider sicher anders vorgestellt. Seine Mosella verlor das letzte Heimspiel der Saison mit 1:3 gegen die SG Badem und verpasste so die Gelegenheit, für einen versöhnlichen Heim-Abschluss einer Saison mit Höhen und Tiefen zu sorgen. Zwar ging Schweich durch Florian Beaudouin bereits nach sechs Minuten in Führung, doch Badem kam wenig später durch Pierre Valerius zum Ausgleich (12.). Die Gäste drehten das Spiel durch ein Tor von Christian Esch in der 66. Minute endgültig. Alexander Berscheid sorgte kurz nach seiner Einwechslung für den 3:1-Endstand (79.). Vor dem Saisonabschluss gegen den TuS Mayen am kommenden Samstag liegt Schweich weiter auf Rang 14 der Tabelle, um den Abstieg muss man sich aber keine Sorgen mehr machen. Mit dem Abstieg hat der SV Morbach nach einer starken Rückrundenserie schon lange nichts mehr zu tun. Auch gegen die SG Mülheim-Kärlich feierten die Hunsrücker ein Schützenfest und gewannen mit 5:0. Die Rheinländer haben die Saison scheinbar vor Wochen bereits abgehakt und bestätigten durch die Niederlage eine grausame Serie von nur einem Sieg in den vergangenen zwölf Spielen. Andre Petry eröffnete nach 38 Minuten den Torreigen, Torjäger Eloy Campos erhöhte kurz vor der Pause auf 2:0. In der zweiten Hälfte gaben die Hunsrücker weiter Gas. Peter Palm, Andre Thom und erneut Eloy Campos sorgten für den 5:0-Endstand. Somit hat es Morbach am kommenden Spieltag selbst in der Hand, in einem kleinen Endspiel gegen den FC Karbach aus eigener Kraft den fünften Tabellenplatz zu erobern.

Abstiegsfrage geklärt

Mit Interesse verfolgten die Mannschaften im Tabellenkeller den Oberligaspieltag am Samstag. Durch eine Niederlage für Köllerbach und ein Unentschieden von Waldalgesheim steht nun allerdings fest, dass kein weiterer Vertreter aus dem Rheinland absteigen wird und somit tatsächlich nur drei Mannschaften aus der Rheinlandliga absteigen müssen. Diese drei stehen mit Wirges II, Engers und Stadtkyll bereits länger fest, Linz, Schweich und die anderen Kandidaten können nun also aufatmen und für die neue Rheinlandligasaison planen.

DIE SPIELE IM ÜBERBLICK

FSV Trier-Tarforst – SV Mehring 5:5 (zum Spielbericht) TuS Mosella Schweich – SG Badem 1:3 SG 2000 Mülheim-Kärlich – SV Morbach 0:5 FV Engers – TuS Mayen 0:0 Spvgg. EGC Wirges II – SG Stadtkyll 5:1 TuS Koblenz II – SG Malberg 0:0 Spvgg. Burgbrohl – TuS Rot-Weiss Koblenz 3:1 SG Bad Breisig – Sportfreunde Eisbachtal 1:1 FC “Blau-Weiß” Karbach – VfB Linz 2:0

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln