Saarburg: Heckingstraße wegen Bauarbeiten gesperrt

Aufgrund parallel laufender Bauprojekte der Verbandsgemeindewerke Saarburg an der Wasserleitung sowie dem Hauptkanal wird die Heckingstraße (L 135) während der Osterferien auf einer Länge von rund 350 Metern voll gesperrt.

Der Start der Hauptarbeiten ist in der Karwoche geplant. Vorarbeiten laufen in dieser Woche. Sie beeinträchtigen die Verkehrsführung jedoch nicht. Beide Bauabschnitte beginnen in Höhe des Amtes für Wiedergutmachung (Heckingstraße 31). Die Arbeiten an der Hauptwasserleitung, die auf rund 110 Metern erneuert wird, enden im Bereich der Zufahrt zur Saargalerie. Der Abschnitt, der die Sanierung des maroden Kanals betrifft, geht bis zur Einmündung in die Graf-Siegfried-Straße.

Die Sanierungsarbeiten am Kanal erfolgen in sogenannter geschlossener Bauweise. Das heißt, es wird ausschließlich über den Schachtdeckel gearbeitet.

Während der gesamten Bauzeit wird die Heckingstraße ab dem Amt für Wiedergutmachung bis zur Saargalerie halbseitig gesperrt. Für den Abschnitt Saargalerie bis zur Einmündung Graf-Siegfried-Straße gilt in Richtung Innenstadt die Einbahnstraßenregelung. In der Zeit von Dienstag, 15. April, bis Donnerstag, 17. April, wird dieser Bereich voll gesperrt. Die Einbahnstraßenregelung in der oberen Graf-Siegfried-Straße wird dann aufgehoben, es wird über die obere Graf-Siegfried-Straße umgeleitet. Anlieger gelangen fußläufig zu ihren Grundstücken. Ab der Einmündung Hubertusstraße bis zur Einmündung Kahrener Straße gilt am rechten Fahrbahnrand Halteverbot.

Die Zufahrt zur Saargalerie erfolgt während der Arbeiten je nach Baufortschritt nur über die B407/Straße am City-Parkplatz. Eine Durchfahrt aus Richtung Heckingstraße kommend ist bis zum Heckingplatz möglich. Dort wird der Verkehr über den Kreisel an der Zufahrt City-Parkplatz umgeleitet. Die Umleitungen sind ausgeschildert.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln