Silvesterlauf: Auftakt nach Maß!

Foto: Archiv, Bitburger Silvesterlauf Trier 2009

Um Punkt 13.00 Uhr am 30. Dezember 2010 eröffnete der erste Vorsitzende des Silvesterlauf Trier e.V., Norbert Feder, die Auftakt-Pressekonferenz zum 21. Bitburger-Silvesterlauf in Trier 2010 mit den Worten: “Auch wenn wir die Strecke leicht abändern mussten, wir sind uns sicher, dass morgen gelaufen werden kann!” (Anm. d. Red.: Die Strecke des NATUSVolkslaufs der Männer wurde um den Teilabschnitt über den Viehmarkt verkürzt, somit biegt die Strecke bereits an der Nagelstraße ab).

An seiner Seite durfte der erste Mann im Verein den Schirmherr des “deutschen Sao Paulo” und Oberbürgermeister der Stadt Trier, Klaus Jensen, begrüßen, der natürlich in diesem Zusammenhang noch einmal “ausgiebig die Arbeit des Trierer Stadtreinigungsamts loben” musste. Letztendlich ist es ganz klar diesen helfenden Händen zu verdanken, dass “die Erfolgsgeschichte des Silvesterlaufs in der Stadt Trier weitergeschrieben werden darf”.

Die ebenfalls anwesende Landesministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Familie und Frauen von Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer, outete sich als “großer Fan des Silvesterlaufs, nicht nur seit dem Jubiläumslauf im vergangenen Jahr mit Haile” und unterstrich die “großartige Spendenbereitschaft der teilnehmenden Läufer bzw. des Silvesterlauf Vereins für das Demenzzentrum Trier”.

Auch die anwesende Vertreterin des Namenssponsors des Trierer Silvesterlaufs, Sabine Jacobs von der Bitburger Braugruppe, war voll des Lobes und hob “die unglaublich große ehrenamtliche Leistung rund um das sportliche Highlight zum Jahresende” hervor. Anja Ahnen, die Hausherrin des Hotel Mercure Porta Nigra, hieß alle Gäste in ihrem Haus noch einmal herzlich Willkommen und zeigte sich ebenfalls glücklich “solch ein Event beherbergen zu dürfen bzw. auch mit solchen Top- Athleten auf der Silvesterlauf-Party im Hotel Mercure Porta Nigra ins neue Jahr” feiern zu dürfen. Karten für die Fete mit Live-Band und DJ sind noch für 69,- Euro an der Rezeption des Hotels, direkt gegenüber des römischen Wahrzeichens der Stadt, erhältlich! Von Seiten des Sports begrüßte Berthold Mertes, langjähriger 1. Vorsitzende des Silvesterlauf Trier e.V., auf dem PK-Podium fast per Handschlag das Silvesterlauf- Sternchen Sabrina Mockenhaupt.

“Eigentlich wollte ich ja mit meinem Freund dieses Jahr in den Wintersport-Urlaub fahren, aber als ich merkte, dass mir mit dem Silvesterlauf etwas fehlte und mein Freund sich nicht rührte, setzte ich ihm ein Ultimatum: Entweder wir machen jetzt Nägel mit Köpfen, oder ich fahre nach Trier – heute bin ich nun also hier!”, lachte und freute sich “Mocki” wieder in Trier an den Start gehen zu dürfen – hat sie doch gute Chancen in diesem Jahr das Triple perfekt zu machen.

Ein sichtlich gut gelaunter Carsten Schlangen (in diesem Jahr Vize- Europameister über 1.500 Meter) freute sich auf den morgigen Lauf und zeigte sich gespannt darüber, “was wir drei deutschen Athleten gegenüber Micah zeigen können” und außerdem habe er ja “auch noch eine kleine Rechnung mit Arne Gabius offen”, fügte er nicht ohne Schmunzeln hinzu. Andre Pollmächer (EM-Siebter über 10.000 Meter im Jahr 2006) stieß ins gleiche Horn wie Carsten Schlangen und zeigte sich ebenfalls erfreut “über das Duell mit den zwei Kollegen”.

Micah Kogo, der bereits seit Mitte der Woche in Trier weilt, zeigte sich im Hinblick auf seine Favoritenrolle im Bitburger-Lauf der Asse bescheiden und berichtet lieber von seiner “schönen Vorbereitung auf dem Gelände des Weißhauswalds” – für ihn “eine Premiere im hohen Schnee laufen zu gehen”. Diese Praxis bleibt den Teilnehmern des 21. Bitburger- Silvesterlaufs in Trier am morgigen Silvestertag allerdings hoffentlich erspart…

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln