Stadt, Land, Fluss: Familienführung im Stadtmuseum

Vitus Föhr, Verladeszene (Kaine am Kranen), Gipsrelief, 1928. © Stadtmuseum Simeonstift Trier
Vitus Föhr, Verladeszene (Kaine am Kranen), Gipsrelief, 1928. © Stadtmuseum Simeonstift Trier

Am Sonntag, 6. Juli, findet im Stadtmuseum Simeonstift eine Familienführung durch die Spielstationen in der Ausstellung „2000 Jahre Schifffahrt auf der Mosel“ mit Dorothée Henschel statt.

Wie schwer war es, ein Schiff von Hand gegen die Strömung zu ziehen? Wie viel Salz und Wein kann auf dem Wasser transportiert werden? Wie groß waren die Boote, mit denen die Römer ihre Waren verschifften? In der Ausstellung „2000 Jahre Schifffahrt auf der Mosel“ können Kinder und experimentierfreudige Erwachsene spielerisch die Antworten auf diese Fragen finden: Zahlreiche Spiel- und Mitmachstationen laden zum Mitmachen und Ausprobieren ein. In einer Familienführung am Sonntag, 6. Juli, führt Museumsmitarbeiterin Dorothée Henschel Kinder und Erwachsene durch die Spielstationen.

Der Eintritt beträgt, wie an jedem ersten Sonntag im Monat, nur einen Euro.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln