Theater: Neues im Theater Trier

"Der Ring - BABYBABYBALABALA" und "Die Präsidentinnen" feierten am Wochenende Premiere

Kinobesuchern bietet 5vier ja bereits seit längerem jede Woche Reviews und Nachrichten zum aktuellen Programm. Wir wollen aber auch nicht vernachlässigen was auf den Trierer Bühnen statt findet. Am vergangen Wochenende feierten mit der Ring und die Präsidentinnen gleich zwei Inszenierungen ihre erste Premiere.

 

Der Ring – BABYBABYBALABALA

Das Musiktheater-Projekt von angermayr/goerge feierte vergangenen Freitag seine Uraufführung. Wir waren selbst bei der Premiere dieser etwas anderen Version der Nibelungensage dabei und können sie auch Opernneulingen empfehlen. Wagners Ring wird nicht nur nachgestellt, sondern reflektiert und neu interpretiert. Plötzlich findet der Zuschauer zwischen all den bekannten Figuren und Motiven aktuelle Themen, Bilder aus der Popkultur und Sprache aus dem Alltag. Die Inszenierung ist ein zweieinhalbstündiger Bildersturm mit vielen unterhaltsamen Regieeinfällen, die dafür sorgen, dass trotz aller Gesellschaftskritik die Unterhaltung nie zu kurz kommt.

Termine: 21.4. / 29.4. / 2.5. / 10.5.

Frank Ramirez und Mona Somm in „Der Ring“

 

Die Präsidentinnen

Die Präsidentinnen von Werner Schwab wurden 1990 uraufgeführt und gelten mittlerweile als moderner Klassiker im deutschsprachigen Theater. Die drei Frauen, die in einer schmuddeligen Wohnküche versuchen ihre Berufung zu finden gilt als sprachlich sehr schmutzig und sehr lustig.

Termine: 13.4. / 15.4. / 18.4. / 21.4. / 22.4. / 26.4. / 27.4. / 29.4.

 

Die Brücken am Fluß

Bereits seit dem 18.3. läuft am Theater Trier die deutsche Erstaufführung des Musicals, welches deutschen Zuschauern vermutlich am besten durch die Verfilmung mit Clint Eastwood bekannt ist. Auch die Broadway-Inszenierung war in den USA ein Hit und gewann den Tony für beste Musik.

Termine:  19.4. / 22.4. / 23.4. / 3.5.

 

Pettersson und Findus

Das Kindertheater soll hier auch nicht zu kurz kommen. Anfang Mai gibt es noch einmal die Chance den alten Pettersson mit seinem geliebten Kater in der Tuchfabrik zu sehen.

Termine: 9.5.

Webseite: www.theatrier.de

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln