Tipps zum Elektrogeräte-Kauf

So geht's: Preise der Geräte vorher im Internet vergleichen

Gerade beim Kauf von Elektrogeräten lässt sich durch ein Vergleichen verschiedener Angebote eine Menge Geld einsparen. Dabei kommt es nicht zwangsläufig auf den Anschaffungspreis an, Kühlschrank, Waschmaschine und Co. verursachen auch Folgekosten, die je nach Gerät unterschiedlich hoch ausfallen. Gut informiert zu sein, bevor man sich für den Kauf eines bestimmten Geräts entscheidet ist daher enorm wichtig um nicht unnötig mehr zu bezahlen als notwendig. Die Angebotspalette ist heute größer als je zuvor und für den Verbraucher ist zudem nicht immer ersichtlich wodurch sich das Produkt des einen Herstellers nun von dem eines anderen unterscheidet. Es gibt einige Dinge an denen sich Verbraucher orientieren können.

Energieeffizienz

Der tatsächliche Preis eines Elektrogeräts setzt sich aus dem Anschaffungspreis und den Folgekosten zusammen. Ein weiterer entscheidender Faktor ist die Lebensdauer des Geräts. Oft sind vermeintliche Schnäppchen regelrechte Strom- oder Wasserfresser, dabei ist die Energieeffizienz heute immer in verschiedenen Klassen angegeben. Grundsätzlich sollte man sich immer Geräte mit der Energieeffizienzklasse A++ oder Super-A bevorzugen. Zwar haben Elektrogroßgeräte oft eine Preisspanne von mehreren 100 Euro, wenn man die Folgekosten mitberücksichtigt, kann diese Preisdifferenz jedoch nicht unbedingt ein Kaufanreiz sein. Besonders Waschmaschinen, Kühlschränke und Trockner weisen untereinander extrem unterschiedlichen Energieverbrauch auf. Hier lohnt sich ein genaues Abwägen.

Das Internet zur Hilfe nehmen

Auch bei Elektrokleingeräten wie Bügeleisen, Staubsauger und Kaffeemaschinen sollte sich der Verbraucher im Vorfeld genau informieren bevor er eine Kaufentscheidung fällt. Zunächst einmal sollte das Gerät leicht zu bedienen und dem Verwendungszweck optimal angepasst sein. Ein Familienhaushalt kommt beispielsweise wohl kaum mit einem einfach Staubsauger aus, der einem Singlehaushalt reicht. Weiterhin sollte die Bedienungsanleitung klar verständlich sein.

In Zeiten des Internets kann man sich in verschiedenen Foren auch über spezifische Produkte informieren. Es gibt sogar eigene Vergleichsportale für Bügeleisen, Staubsauger, Kaffeemaschinen und vieles mehr. Diese Portale ermöglichen es dem Nutzer das jeweils seinen Bedürfnissen am besten angepasste Gerät zu finden. Neben Testberichten und einer Suchmaske findet man dort auch viele weitere Informationen und Tipps zu dem jeweiligen Gerät.

Auf Prüfsiegel achten

Des Weiteren kann man das Siegel GS (Geprüfte Sicherheit) achten. Dieses Siegel wird von unabhängigen Prüfern vergeben, welche die Geräte umfangreichen Tests unterziehen. Auch das CE gibt gewisse Hinweise auf die Qualität. Es besagt, dass das Gerät EU-Richtlinien entspricht, wird jedoch im Gegensatz zu dem GS-Siegel von den Herstellern selber an den Geräten aufgebracht. In den meisten Fällen ist es heute noch immer so, dass Geräte namhafter Hersteller in puncto Qualität die Nase gegenüber der Konkurrenz vorne haben, das muss aber nicht immer so sein.

Wer sich gut informiert und auch Kundenrezensionen in seine Recherche miteinbezieht weiß worauf er achten muss und ist so besser gegen eventuelle Fehlkäufe und die damit einhergehende Enttäuschung geschützt.

Foto: Tim Caspary / pixelio.de

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln