Tot im brennenden Wohnwagen

Schreckliches Ereignis

Ein Wohnwagen brennt völlig aus. Die Nachbarn rufen die Rettungskräfte, doch sie kommen zu spät. Was zurück bleibt ist ein zerstörter Wohnwagen und eine Leiche. Folgende Meldung der Polizeiinspektion Trier erreichte unsere Redaktion.

Trier/ Neumagen-Dhron. In der Nacht zum heutigen Montag, 18. April , forderte der Brand eines Wohnmobils in Neumagen-Dhron ein Menschenleben.

Zeugen vernahmen gegen 23.25 Uhr einen lauten Knall auf einem Campingplatz in Neumagen-Dhron und erkannten bei der Nachschau Flammen, die aus einem hier abgestellten Wohnmobil schlugen. Durch die Hitzeentwicklung der hochschlagenden Flammen griff das Feuer auf einen benachbarten Wohnwagen über. Die alarmierten Kräfte der Feuerwehr Neumagen-Dhron konnten das Feuer löschen. Im Rahmen der Löscharbeiten fanden die Rettungskräfte den Leichnam einer Person, die im hinteren Bereich des völlig ausgebrannten Wohnmobils lag.

Die Identität der Person konnte aufgrund der Verbrennungen noch nicht geklärt werden. Weitere Personen kamen nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht zu schaden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann zurzeit noch nicht abschließend beziffert werden.

Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache werden von der Kriminalinspektion Wittlich geführt. Die Staatsanwaltschaft Trier wird zur Ermittlung der Brandursache einen Gutachter beauftragen.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06571/95000 mit der Kriminalinspektion Wittlich in Verbindung zu setzen.  

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln