Trier: „Sonnenaufgang genießen“ – Zwei Männer lösen Rettungseinsatz an Porta Nigra aus

Zwei junge Männer (21 und 22 Jahre alt) aus Trier lösten am Freitagmorgen, 07.06.2013 gegen 05:45 Uhr einen Rettungseinsatz an der Porta Nigra aus.

Nachdem beide die Absperrungen überwunden hatten, kletterten sie auf die zur Zeit an der Porta Nigra aufgestellten Baugerüste und gelangten von dort in das Gebäudeinnere. Während der eine mit der Rettungsleiter der Feuerwehr wieder nach unten verbracht wurde, gelang es dem zweiten jungen Mann, selbständig über das Baugerüst wieder festen Boden zu erreichen. Dort wurden beide Personen bereits von der Polizei erwartet und in Empfang genommen.

Zur Begründung ihres Ausfluges gaben sie an, den morgendlichen „Sonnenaufgang von der Porta Nigra genießen“ zu wollen. Dennoch dürfte diese Klettertour den jungen Männern, welche unter Alkoholeinwirkung standen, in schlechter Erinnerung bleiben, müssen sie doch mit der Auferlegung der entstandenen Kosten rechnen.

Vorsorglich wurde auch ein Krankenwagen bereitgehalten.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln