Uni Trier: Termine für die Woche vom 13. bis 19. Januar

Montag, 13.1.2014

  • „Europa – nur eine Provinz der Weltgeschichte“ – Vortrag von Prof. Dr. Lutz Raphael (Geschichte) im Rahmen des Seniorenstudiums im Wintersemester 2013/2014. 14:00 Uhr, Raum C 22
  • „Grundrechtsgeleitete Anwendung von Eingriffsnormen und Ordre public-Vorbehalt im Internationalen Arbeitsrecht“ – Vortrag von Raphael Callsen. Veranstalter: Institut für Arbeitsrecht und Arbeitsbeziehungen in der Europäischen Union. 18:15 Uhr, Raum H 714, Campus II

Dienstag, 14.1.2014

  • „Die Einkommensverteilung in Marktwirtschaften und das Gleichheitspostulat“ – Vortrag von Prof. em. Dr. Johannes Berger im Rahmen des Soziologischen Forschungskolloquiums. 18:00 Uhr, Raum C 502
  • „Volksgemeinschaft. Eine Kontroverse“ – Gastvortrag von Prof. Dr. Michael Wildt (Humboldt-Universität Berlin). Veranstalter: Fachbereich III – Geschichte. 18 Uhr c.t., Raum P 3

Mittwoch, 15.1.2014

  • „Helden der irischen Übersetzungsprojekte heute und gestern“ – Vortrag von Daniel McFadden (Universität Marburg). 14:00 Uhr, Raum D 031
  • „Reconstructing and analyzing the social fabric of Brussels tapestry production, 1620-1720“ – Vortrag von Prof. Dr. Koenraad Brosens (KU Leuven, Research Unit Archaeology, Art History and Musicology) im Rahmen der Trierer Werkstattgespräche der Trierer Arbeitsstelle für Künstlersozialgeschichte. 16:00 Uhr, Raum A 246
  • „Bindung – ein universelles kulturspezifisches Konstrukt“ – Vortrag von Prof. Dr. Heidi Keller (Universität Osnabrück) im Rahmen des Institutskolloquiums „Colloquia Treverensia“. Veranstalter: Fach Psychologie. 18:00 Uhr, Raum D 435
  • „Interkulturalität und Nichtwissen“ – Abendvortrag zu den historischen Kulturwissenschaften von Prof. Dr. Dieter Heimböckel (Université du Luxembourg). 18 Uhr c.t., Raum B 14
  • „Slaven, Russen und Deutsche. Krisen, Wahrnehmungen und Fehlurteile, 1850 bis heute“ – Vortrag von Prof. Dr. Heinz-Dietrich Löwe (Universität Heidelberg, Osteuropäische Geschichte) im Rahmen der Öffentlichen Ringvorlesung „Wendezeiten – Russland und Deutschland im Dialog“. 18 Uhr c.t., Hörsaal 8

Donnerstag, 16.1.2014

  • „‘Sammeln wollen wir, was den Willen zur menschenwürdigen Zukunft hat‘. Korrespondenznetze deutschsprachiger Exilautoren – ein Fallbeispiel“ – Vortrag von Theresia Biehl (Trier) und Vera Hildenbrandt (Trier) im Rahmen des Kolloquiums „Digital Humanities: Topics, Strategies and Technologies“ von Prof. Dr. Claudine Moulin. 10:00 Uhr, Raum B 20
  • „Die Leser und ihre Zeitung – wie sich Mediennutzung und Medien verändern“ – Vortrag von Peter Stefan Herbst (Chefredakteur Saarbrücker Zeitung) im Rahmen der Vorlesung „Medienstrukturen“ von Prof. Dr. Klaus Arnold. 10:15 Uhr, Hörsaal 2
  • „Der faszinierende Feind: Persische Trachtelemente als griechisch-makedonische Statusträger?“ – Vortrag von Prof. Dr. Josef Wiesehöfer im Rahmen des Kolloquiums „Probleme des griechisch-römischen Ägypten“. 18:00 Uhr, UB 30 – Bibliothek

Freitag, 17.1.2014

  • „Was ist los mit der Außenpolitik? Deutsche Diplomatie zwischen Selbstüberschätzung und Wegducken“ – Festvortrag von Prof. em. Dr. Hanns W. Maull (Universität Trier/Senior Distinguished Fellow bei der Stiftung Wissenschaft und Politik) mit Verleihung der Preise für die besten Abschlussarbeiten im Rahmen des jährlichen Treffens der Absolventen der Trierer Politikwissenschaft. 18 Uhr c.t., Jesuitenstraße 13

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln