Versuchter Metalldiebstahl

Zeugen gesucht

Unbekannte Metalldiebe waren in der Nacht zum Samstag, 5. April, im Stadtteil Trier-West unterwegs. Der Plan war offensichtlich, vom RWE-Betriebsgelände Kabeltrommeln zu entwenden. Dabei wurden die Täter jedoch gestört. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Die Polizei wurde von einem Wachmann gegen vier Uhr am Morgen informiert, dass es auf dem RWE-Betriebsgelände in der Eurener Straße zu einem Einbruch gekommen war. Unbekannte hatten einen Zaun durchtrennt und bereits Kabeltrommeln zum Abtransport bereitgestellt. Um den Transport zu organisieren, hatten sie wohl unmittelbar vorher von einem anderen Betriebsgelände in der Eurener Straße einen Lastkraftwagen „organisiert“. Dazu hatten sie eine Scheibe des Lastkraftwagens eingeschlagen und das Fahrzeug kurzgeschlossen. Die Polizei fand das Fahrzeug bei der Tatortaufnahme vor. Von den Tätern fehlte jedoch jede Spur. Auch die sofort ausgelöste Fahndung erbrachte keinen Hinweise mehr auf die Täter.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Ermittler gehen davon aus, dass mehrere Unbekannte an dem Lkw-Diebstahl und dem anschließend versuchten Metalldiebstahl beteiligt waren.

Zeugen, die in der Nacht zum Samstag verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Kripo in Trier in Verbindung zu setzen – Telefon: 0651/9779-2290.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln