Vorschau: Spitzenspiel in Irsch

Der 9. Spieltag der Bezirksliga West

Die SG Irsch empfängt am Samstagabend die SG Zell zum Spitzenspiel zwischen Tabellendritten und -ersten. Die gut aufgelegte DJK St. Matthias tritt auswärts beim Vorletzten SG Buchholz an. Mehring II sucht gegen Ruwertal den Weg aus der Krise.

SV Dörbach – SV Leiwen-Köwerich (Samstag, 17 Uhr)

Trier. Dörbach gegen Leiwen, so heißt die Paarung am kommenden Samstagabend. Die Hausherren könnten dabei einen Sieg mal wieder richtig gut gebrauchen. Zuletzt setzte es für die Mannschaft von Bernd Körfer drei Niederlagen in Folge. So ist man mittlerweile auf Platz zehn abgerutscht. Gegen den SV Leiwen soll es jetzt endlich besser werden. Allerdings sind die Gäste schon seit vier Spielen in Folge ungeschlagen. Dabei holte das Team von Helmut Freischmidt aber auch nur einen Sieg und gleich drei Unentschieden. In Leiwen wäre ein Dreier also auch einmal wieder angebracht. Am Samstag kann auf dem Kunstrasen Dörbach also ein interessantes Duell erwartet werden. Das letzte endete übrigens 4:1 zu Gunsten der Gastgeber.

SG Irsch – SG Zell (Samstag, 17.30 Uhr)

Durch starke Leistungen hat sich die SG Irsch auf den dritten Tabellenplatz vorgearbeitet. 16 Punkte hat das Team von Peter Schuh nun schon auf dem Konto. Zuletzt gab es klare Siege gegen Mehring II, Wallenborn oder Thomm. Zwölf Tore erzielten die Blau-Weißen dort, jeweils ohne einen Gegentreffer hinnehmen zu müssen. Am Samstag wartet nun der erste echte Härtetest der Saison. Auf dem Rasenplatz Irsch geht es nämlich gegen den Tabellenführer aus Zell, der nach acht Spieltagen noch immer ohne Niederlage ist. Im Aufeinandertreffen der beiden Überflieger darf Einiges erwartet werden. Bei einem Sieg wären die Hausherren bis auf einen Punkt an den Zellern dran.

SG Rascheid – SG Wittlich (Sonntag, 14.30 Uhr)

Das Duell Rascheid gegen Wittlich ist nicht nur das zweier Tabellennachbarn, sondern auch das um den ersten Platz über den Abstiegsrängen. Momentan haben den noch die Hausherren inne,  allerdings hält sich die Elf von Reiner Knippel mit nur einem mickrigen Zähler vor den Gästen auf Platz zwölf. Deren kleine Aufholjagd hat am letzen Spieltag mit einer 0:1-Niederlage gegen Zeltingen-Rachtig zwar vorerst ein Ende genommen, aber auch die Gastgeber verloren ihr letztes Spiel gegen einen Aufsteiger. Gegen die DJK St. Matthias setzte es ein 0:4. Somit hat die Begegnung am Sonntag einiges an Brisanz zu bieten. Der Sieger darf sich am Ende über drei wichtige Punkte freuen und hat einen Platz außerhalb der Gefahrenzone sicher.

SV Mehring II – SG Ruwertal (Sonntag, 14.30 Uhr)

Der SV Mehring II sitzt tief in der Krise. Die guten Ergebnisse bleiben einfach aus, die Mannschaft hat das Siegen ganz offensichtlich verlernt. Vier Punkten aus den ersten beiden Partien folgten sechs Nullnummern. Seit dem letzten Wochenende tragen die Blau-Weißen nun die Rote Laterne. Die SG Ruwertal auf der anderen Seite befindet sich im Aufwind. Seit fünf Partien ist das Team von Jan Stoffels ungeschlagen. Platz vier und 14 Punkte haben die Gäste vorzuweisen. Die aktuelle Form spricht also wieder einmal klar gegen die Gastgeber. Dafür ist die Historie auf ihrer Seite. In den vergangenen zwei Spielzeiten verlor die Ef von Michael Fleck nicht ein Spiel gegen Ruwertal (drei Siege, ein Unentschieden).

SG Buchholz – DJK St.Matthias (Sonntag, 14.30 Uhr)

Der Klassenerhalt war das Ziel des Aufsteigers DJK St. Matthias zu Beginn der Spielzeit. Mittlerweile scheint dies aber ganz schön tiefgestapelt, schließlich spielen die Mattheiser eine richtig starke Saison. 13 Punkte hat man schon geholt, Platz fünf ist der verdiente Lohn. Dazu kann das Team von Franz-Josef Blang auf sechs Spiele ohne Niederlage zurückblicken. Gegen die SG Buchholz soll am Sonntag dann möglichst das siebte folgen. Die Karten dafür stehen nicht schlecht. Die Hausherren sind momentan nur Tabellenvorletzter und haben mit 28 Gegentoren die schlechteste Defensive der Liga.

Die weiteren Partien

  • SG Thomm – SG Alfbachtal (Samstag, 16.30 Uhr)
  • SG Schneifel – SG Niederkail (Samstag, 18 Uhr)
  • SV Zeltingen-Rachtig – SG Wallenborn (Sonntag, 14.30 Uhr)

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln