Zusammenfassung: Irsch oben auf – Wittlich vollends am Boden

Der 5. Spieltag der Bezirksliga

Die SG Irsch spielt gegen die SG Thomm groß auf und setzt sich in der oberen Tabelle fest. Die SG Rascheid trotz dem Tabellenführer SG Alfbachtal zuhause einen Punkt ab. Für die SG Wittlich/Lüxem sieht es nach einer weiteren Niederlage gegen DJK St. Matthias sehr finster aus.

Eintracht Trier - Wiedenbrück, Foto: Sebastian Schwarz

SV Dörbach – SV Mehring II 3:2 (3:1)

Des einen Freud ist des anderen Leid. So lässt sich die Partie zwischen Dörbach und Mehrings Zweiter beschreiben. Beide brauchten vor der Begegnung unbedingt Punkte, beide warteten seit zwei Spielen auf einen Sieg. Immerhin für Dörbach hat das Warten nun ein Ende. Bereits in den ersten 20 Minuten machten die Hausherren alles klar. Philipp Gulden (11.), Michael Mayer (14.) und Ismail Kahyaoglu (19.) besorgten die frühe 3:0-Führung. Die Gäste mühten sich in der Folge noch einmal zurückzukommen. Mehr als die Anschlusstreffer durch Nico Stadtfeld (27.) und Mario Bier (60.) war aber nicht mehr drin. Durch das Ergebnis verschafft sich Dörbach etwas Luft nach unten, in Mehring hingegen heißt es weiterhin Platz 14.

SG Rascheid – SG Alfbachtal 2:2 (0:0)

Die SG Rascheid hat ihren kleinen Negativtrend abgebremst. Nach zuletzt zwei Niederlagen hintereinander schaffte das Team von Reiner Knippel gegen die SG Alfbachtal immerhin ein Unentschieden. Gegen den Tabellenführer zeigten die Hausherren eine starke Leistung. Nach einem 0:2-Rückstand zur Pause holten Martin Kolz (68.) und Jan Daniel Kempken (88.) mit ihren Treffern immerhin noch einen Punkt für die Grün-Weißen heraus. Dennoch ist das Ergebnis noch lange keine Entwarnung. Noch steckt Rascheid in der Abstiegsregion. Noch immer wartet man auf den zweiten Sieg der neuen Saison. Vielleicht glückt der ja dann endlich im nächsten Spiel gegen den SV Leiwen-Köwerich.

SG Wittlich/Lüxem – DJK St.Matthias 0:2 (0:1)

Die SG Wittlich/Lüxem steckt immer tiefer in der Krise. Am Wochenende unterlag der Rheinlandliga-Absteiger 0:2 gegen die Aufsteiger der DJK St. Matthias und ist an einem weiteren Tiefpunkt der Saison angekommen. Nach nunmehr sechs Spielen warten die Schwarz-Weißen noch immer auf den ersten Sieg. Auch gegen die Neulinge aus Trier-Süd war am Sonntag nichts zu holen. John Mike Richter erledigte die Hausherren mit seinem Doppelpack (13./57.) quasi im Alleingang. Die schwächten sich in der zweiten Hälfte dann auch noch unnötig selbst. Perparim Krizieju (70.) und Christian Enders (79.) wurden innerhalb von nur zehn Minuten beide vom Platz gestellt. So bleibt Wittlich verdient weiterhin mit einem Punkt Tabellenschlusslicht.

SG Buchholz – SG Ruwertal 2:5 (1:2)

Sieben Treffer konnten die Zuschauer auf dem Rasenplatz in Hasborn bejubeln. Grund zu feiern hatte nach 90 torreichen Minuten jedoch nur noch die SG Ruwertal. Gegen den Tabellenvorletzten aus Buchholz setzte sich die Mannschaft von Jan Stoffels klar mit 5:2 durch und drehte dabei sogar einen frühen Rückstand. Bereits in der fünften Minute erzielte Dennis Schiffels die Führung für die Hausherren. Allerdings hielt diese nur wenige Minuten. Martin Flesch (8.) und Pascal Neumann (13.) drehten die Partie noch vor der Pause. Im zweiten Durchgang legten die Gäste dann noch drei Treffer durch Neumann (56.), Max Herres (58.) und Bastian Jung (78.), ehe Dennis Schiffels das Spiel mit seinem Ehrentreffer zum 2:5 (84.) beendete. Für die SG Ruwertal war es der zweite Sieg in Serie. Mit neun Punkten ist man nun Sechster.

SV Zeltingen-Rachtig – SV Leiwen-Köwerich 1:1 (1:0)

Der SV Leiwen hat eine kleine Aufsteiger-Phobie. Nachdem am vergangenen Wochenende schon gegen den Liga-Neuling Wallenborn Punkte liegengelassen wurden, schafften es die Leiwener auch an diesem Spieltag nicht über ein Unentschieden gegen Aufsteiger Zeltingen-Rachtig hinaus. Dem 1:0 durch Felix Knappes (34.) hatten die Gäste nur den Ausgleich von Heiko Schmitt (50.) entgegenzusetzen. Das Team von Helmut Freischmidt fällt so auf Platz acht zurück.

SG Irsch – SG Thomm 5:0 (3:0)

Die SG Irsch ist richtig gut in Form, seit vier Spielen ist das Team von Peter Schuh jetzt ungeschlagen. Auch am vergangenen Sonntag behielten man gegen die SG Thomm die Oberhand und setzte sich eindrucksvoll mit 5:0 durch. Lukas Kramp (19./55.), Andre Paulus (32./45.) und Tobias Hein (87.) schossen die Tore für die Hausherren, denen der dritte Sieg der Saison Platz drei bescherte. Darüber hinaus bleiben die Irscher auch im vierten Heimspiel ohne Niederlage. Auch sie SG Thomm bleibt ihrer Form treu. In Spielen mit ihrer Beteiligung fallen immer mindestens vier Tore. In sechs Partien sind es bereits 28 Treffer.

Die weiteren Ergebnisse

  • SG Schneifel – SG Zell 3:3
  • SG Wallenborn – SG Niederkail 3:5

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln