Zusammenfassung: Tarforst unterliegt am Deutschen Eck, Morbach spielt 1:1

24. Spieltag: Tarforst unterliegt am Deutschen Eck - Lüxem/Wittlich verliert wichtige Punkte

Von Janik Krause

Am 24. Spieltag der Rheinlandliga erwischten die Teams aus Lüxem/Wittlich und Tarforst bei frühsommerlichen Temperaturen einen gebrauchten Tag. Morbach gelang es zuhause gegen den Tabellenführer mit einem 1:1 zu punkten. 5vier gibt einen Überblick zum Spieltag. 

Konz_Lüxem01

TSV Emmelshausen – SG Lüxem/​Wittlich 4:1 (1:1)

Am Freitagabend gab es für die Gäste der SG Lüxem/Wittlich in Emmelshausen einen Dämpfer im Abstiegskampf. 1:4 hieß es am Ende aus Sicht des Scheibe-Teams. Dabei schien zur Halbzeit noch alles möglich zu sein für die Spielgemeinschaft. Mit 1:1 ging es für die beiden Mannschaften in die Pause. Julian Feit hatte die Hausherren nach acht Minuten die Führung beschert, ehe Daniel Scheibe für das Gästeteam nach einer halben Stunde ausglich. Nach der Halbzeitpause wurden dann die Probleme, die Lüxem/Wittlich aktuell in der Defensive hat, eindeutig. Innerhalb von fünf Minuten kassierte man drei Gegentreffer und Emmelshausen brachte den Erfolg nach Hause. Pascal Tillmanns (65./Strafstoß), Tobias Lenz (68.) und Jonas Bersch trugen sich für den TSV in die Torschützenliste ein. Bitter für die SG: Die TuS Mayen schlug die SG Mendig mit 5:3 und ist nun mit 21 Punkten Sechzehnter der Tabelle. Wittlich rutschte mit 20 Punkten auf den 17 Rang ab. Am kommenden Sonntag wartet zuhause gegen den SV Morbach eine schwierige Aufgabe auf die Truppe von Andreas Scheibe.

+++++

TuS RW Koblenz – FSV Trier-Tarforst 3:0 (2:0)

Tarforst-Ellscheid

Foto: 5vier-Archiv

Auch ein Bus mit einigen mitgereisten Fans reichte am Ende nicht. Tarforst unterlag am Deutschen Eck mit 0:3 und rutschte auf den Siebten Platz der Tabelle ab. Koblenz ist aktuell Fünfter und hält den Anschluss zur Spitzengruppe. Die Kicker des Trierer Höhenstadtteils schienen einfach einen gebrauchten Tag erwischt zu haben und gerieten früh in Rückstand. Im Laufe der 90 Minuten sollte die Partie einseitig bleiben, auch weil Tarforst es nicht schaffte in Persona von Patrik Kasel nach 60 Minuten den Anschluss zu schaffen. Waldemar Kling hatte nach vier Minuten bereits die Führung für den Aufstiegsaspiranten erzielt. Nur wenig später legte er seinen zweiten Treffer nach (27.). Nach einer Stunde entschied ein Strafstoß dann die Partie. Paul Lauer netzte zum 3:0 ein.

Patrick Zöllner sprach von der schlechtesten Saisonleistung seiner Mannschaft bislang. “Meine Jungs haben heute fast alles vermissen lassen und keiner hat sich in Normalform präsentiert. Demzufolge war diese Niederlage auch mehr als verdient“, fasste er nach der Begegnung zusammen. Durch die Niederlage verliert Tarforst etwas an Boden und findet sich nun mit 39 Punkten wieder hinter der SG Mülheim-Kärlich. Zudem ist somit die Serie der Tarforster – die seit November ungeschlagen waren – gerissen. Bereits am kommenden Freitag gastiert man in Schweich zum Derby und will eine Reaktion zur heutigen Partie zeigen.

+++++

SV Morbach – SpVgg EGC Wirges 1:1 (1:1)

MorbachSchweich2

Foto: 5vier-Archiv

Die Erfolgsstory von Morbach sollte auch gegen die Spielvereinigung aus Wirges nicht reißen. Mit Jürgen Kohler saß ein bundesweit bekanntes Gesicht auf der Bank der Gäste und sah eine unterhaltsame Partie. Am Ende trennten sich die beiden Spitzenteams mit 1:1-Unentschieden. Im Vorfeld des Aufeinandertreffens hatte SVM-Coach Rainer Nalbach noch gehofft den Favoriten „ärgern zu können“. Nicht nur das gelang dem Tabellenvierten, sondern auch sein Appell an die Zuschauer wurde erhört. 300 Fußballinteressierte fanden den Weg zum Morbacher Rasenplatz und sollten dann nach 16 Spielminuten Zeugen des ersten Tores werden. Lukas Haubrich brachte die Köhler-Elf in Front. Musste jedoch verletzungsbedingt bereits eine knappe Viertelstunde später das Geläuf verlassen. Kurz vor der Pause war es dann soweit. Andre Petry vollendete für die Gastgeber zum umjubelten Ausgleich in die Maschen von Gästekeeper Agim Dushica. Gleichzeitig der Endstand einer fair geführten Partie. Referee Mario Schmidt musste lediglich zwei mal in seine Brusttasche greifen, um einen SVM-Kicker zu Verwarnen. Der Punktgewinn sicherte Morbach den vierten Platz in der Tabelle und brachte den 44 Punkt für die Gastgeber ein. Am Sonntag geht es nun in Lüxem gegen die abstiegsbedrohte SG. Wirges hat nun mit der Zweiten Mannschaft der TuS Koblenz seinen ärgsten Verfolger im Aufstiegsrennen hinter sich.

Die weiteren Ergebnisse des 24. Spieltags

  • TuS Mayen – SG Mendig 5:3
  • SG 2000 Mülheim-Kärlich – Spfr Eisbachtal 1:1
  • FV Engers – TuS Koblenz II 0:0
  • SG Altenkirchen – SG Badem 3:0

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln