Zwei Fahrzeugbrände wegen technischen Defekten

Aufgrund von technischen Defekten kam es am gestrigen Abend zweimal zum Brand von Fahrzeugen im Inspektionsbereich. Gegen 17.56 Uhr brannte es zunächst im Motorraum eines VW Golf II in der Reulandstraße. Gegen 19.12 Uhr geriet auf der K 61, etwa 1 km vor Gusterath, ein Omnibus während der Fahrt in Brand.

Durch ein Löschfahrzeug der Berufsfeuerwehr Trier wurde der Brand um 17.56 Uhr schnell unter Kontrolle gebracht. Bei dem Brand um 19.12 Uhr konnten sich der Fahrer und der einzige Fahrgast rechtzeitig aus dem Fahrzeug retten. Der Bus brannte komplett aus, der Schaden wird auf etwa 35.000 Euro geschätzt. Zur Brandbekämpfung waren die Freiwilligen Feuerwehren von Gusterath, Pluwig und Kasel eingesetzt. Aufgrund des Einsatzes von Löschschaum und ausgelaufenem Hydrauliköl musste die Fahrbahn durch die Straßenmeisterei Hermeskeil gereinigt werden. Die K 61 war für längere Zeit vollgesperrt.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln