Zwei verletzte Beamte bei Festnahme

Verkehrsgefährdung eskaliert

Polizeibeamte der Polizeiinspektion Trier beabsichtigten, gegen 13 Uhr ein Fahrzeug zu überprüfen. Dann kam es zur handgreiflichen Auseinandersetzung.

Trier. Laut Polizei war es gegen 13 Uhr im Bereich Paulinstraße, Ecke Maar-/Maximinstraße zu einer Verkehrsgefährdung auf dem dortigen Fußgängerüberweg gekommen. Die Polizei sucht die hier Geschädigten – eine Fußgängerin und einen Radfahrer – diese werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Trier in Verbindung zu setzten.

Der Fahrer versuchte, sich der Kontrolle zu entziehen. Er konnte letztlich festgenommen werden, dabei leistete er erheblichen Widerstand. Zwei Polizeibeamte wurden leicht verletzt, sie konnten nach kurzer stationärer Behandlung das Krankenhaus zwischenzeitlich wieder verlassen.

Der 25-jährige Fahrzeugführer war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Zusätzlich führte er den Pkw unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln.

Ferner besteht gegen die männliche Person aus Trier ein offener Haftbefehl. Er wird nach der Blutentnahme in die Justizvollzugsanstalt verbracht.

 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln