4300 Besucher bei Trierer Museumsnacht

Veranstalter freut sich über enormen Zuspruch

Eine erfolgreiche 12. Trierer Museumsnacht vermelden die fünf Trierer Museen. Insgesamt waren rund 4300 Besucher zu Gast in den fünf Trierer Museen.

Erfolgreiche Museumsnacht

Trier. Bis Mitternacht waren die Türen geöffnet. Und viele Besucher nutzten dieses Angebot. Die fünf Trierer Museen sind mit der zwölften Auflage der Trierer Museeumsnacht zufrieden. Ein reichhaltiges Angebot rund um Trier und die Trierer sei den Besuchern geboten worden. Besonderes Highlight sei die große Landesausstellung „KARL MARX 1818 – 1883. LEBEN. WERK. ZEIT.“ gewesen. Diese Ausstellung beleuchtet den Philosoph und Analytiker im Rheinischen Landesmuseum Trier und im Stadtmuseum Simeonstift in seiner Zeit. Und auch die Partnerausstellung im Museum am Dom mit dem Titel „LebensWert Arbeit“, die sich mit aktuellen Fragen zum Thema Arbeit auseinander setzt, war für Besucher geöffnet. Das Museum Karl-Marx-Haus präsentierte seine im Mai neu eröffnete Dauerausstellung mit dem Titel „Von Trier in die Welt: Karl Marx, seine Ideen und ihre Wirkung bis heute“.

Trierer Gregorblatt

Im Fokus der Schatzkammer der Stadtbibliothek Trier stand das Trierer Gregorblatt, ein Höhepunkt der Schreibkunst um 1000 und das Museum am Dom feierte seinen 30. Geburtstag. In einem umfangreichen Begleitprogramm mit Führungen, Lesungen, Workshops und Vorträgen wurde ein buntes Programm für die ganze Familie geboten. Kulinarische Angebote und musikalische Umrahmung sorgten für eine spannende Spätsommernacht in den fünf Trierer Museen.
Der Termin für die Museumsnacht im kommenden Jahr steht bereits fest: die 13. Trierer Museumsnacht findet am Samstag, 7. September 2019 statt. (red/jr)

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln