Schweres Heimspiel für die TBB Trier

Deutscher Meister Bamberg gastiert mit Ex-Trierer Maik Zirbes in der Arena

Der 30. Spieltag in der Basketball-Bundesliga steht an und die Trierer Basketballer messen ihre Kräfte gegen den Serienmeister aus Bamberg. Los geht es am Gründonnerstag um 20 Uhr in der Arena.

TBB-Topscorer mit 29 Punkten: Trévon Hughes. Foto: Thewalt

Auf Trévon Hughes wollen die Bamberger besonders gut aufpassen. Foto: Thewalt

Die „B-Wochen“ gehen weiter für die TBB: Nach dem Sieg gegen Bonn vor heimischen Publikum kommen jetzt die Baskets Bamberg zu Besuch. Mit an die Mosel reisen wird auch Maik Zirbes. Von 2007 bis 21012 streifte der gebürtige Traben-Trarbacher das grün-weiße Trikot der Trierer über. Er reifte in seiner Zeit in Trier unter Josip Bosnajk und Henrik Rödl vom Nachwuchsspieler zum Nationalspieler und wechselte dann an die Regnitz, um beim amtierenden Deutschen Meister auf Korbjagd zu gehen.

Zirbes zurück in Trier

Der Center kommt aber nicht alleine, sondern bringt eine ganze Heerschar an renommierten Spielern mit. Neben den etablierten wie Anton Gavel, John Goldsberry oder Casey Jacobsen wird auch Elias Harris dem Aufgebot der Gäste angehören. Der deutsche Nationalspieler wechselte im Dezember aus der NBA von den Los Angeles Lakers in die Bundesliga zu Bamberg und erzielt an neuer Wirkungsstätte 11.4 Punkte im Schnitt.

fgdfg

Wieder mal an alter Wirkungsstätte: Maik Zirbes. Archiv-Foto: Thewalt

Aber weder Harris noch Gavel oder der zweite große Transfer des Jahres, Jared Jordan konnten am vergangenen Sonntag die Niederlage der Baskets vor heimischer Kulisse gegen den Tabellenersten FC Bayern Basketball verhindern. In einer aufreibenden Partie unterlag das Team von Chris Fleming mit 75:76. „Wir wollen die positiven Dinge aus der Niederlage gegen Bayern mitnehmen“, sagte Fleming unter Woche.

Gerade die Guards der TBB hat der Gästecoach als diejenigen ausgemacht, „die den meisten Schaden anrichten können.“ Als relativ ausgeglichenes Team bezeichnete Fleming den kommenden Gegner. „Sie spielen ihren Stil relativ gut durch. Auswärts ist es immer schwierig. Trier ist sicherlich kein leichtes Pflaster“, sagte Bambergs Coach im Vorfeld der Partie.

Ein besonders Spiel für die TBB

Nach zwei Siegen in Folge haben die Gastgeber mächtig Selbstvertrauen tanken können. Gegen die Playoff-Kandidaten aus Bonn und Weißenfels (MBC) präsentierte sich die Mannschaft von Henrik Rödl in prächtiger Form. Aber ob das für einen Triumph gegen den Meister reichen wird? „Wir müssen ein ganz besonderes Spiel abrufen“, sagte Rödl über die Partie am Gründonnerstag. Triers Übungsleiter hofft dabei auch auf die Unterstützung der Fans. „Für uns ist das eine schwere Aufgabe, das weiß hier jeder. Aber auch eine besondere Gelegenheit“, sagt Rödl.

Für Zirbes ist die Rückkehr an alte Wirkungsstätte sicherlich auch ein emotionaler Höhepunkt. Sein Portrait könnte bald die Wand der „Fan-Zone“ schmücken. Via Facebook läuft gerade eine Abstimmung, wer die TBB-Allstars der vergangenen 25 Jahre sind. Die drei Spieler mit den meisten „Gefällt mir“-Angaben werden an die Wand gehangen. Gastgeschenke wird Zirbes deshalb aber keine verteilen.

___________________________________________________________

Mit etwas Glück noch Tickets gewinnen…

Gewinnspiel: 5vier.de verlost für die Partie am morgigen 17. April noch 3×2 Tickets. Sende uns einfach eine Email mit Eurem vollständigen Namen an gewinnspiel@5vier.de mit dem Betreff „TBB Trier“ und schon nehmt ihr am Gewinnspiel teil. Wir losen die Gewinner morgen ab 12 Uhr aus und benachrichtigen diese dann per Email. Teilnahmeschluss ist der 17. April, 12 Uhr, Teilnahme ab 18 Jahre, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln