Spät entdeckter Einbruch macht Opfer betroffen

Sehr betroffene Seniorin

Trier. Den Einbruch in ihre Wohnung in der Balthasar-Neumann-Straße und den Diebstahl von Schmuck hat die Geschädigte erst am Sonntagnachmittag entdeckt und am Montag bei der Polizei angezeigt. Die Tatzeit indes kann in der Zeit zwischen dem 10. Juni und dem 24 Juni liegen.

Sehr betroffen machte die geschädigte Seniorin die Tatsache, dass Fremde bei ihr eingebrochen waren und ihren Schmuck entwendet hatten. Zuletzt gesehen hatte die Frau ihr Eigentum am 10. Juni 2018. In der Zwischenzeit hatten die unbekannten Einbrecher eine sich bietende Gelegenheit genutzt, um auf bisher unbekannte Art und Weise in die Wohnung des Mehrfamilienhauses einzusteigen.

Hinweise auf die Täter hat die Polizei bisher nicht finden können.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Trier unter der Telefonnummer 0651/9779-2262 oder-2290 in Verbindung zu setzen.

Die Polizei warnt besonders in den warmen Sommermonaten davor, Fenster und Türen zum Lüften unbeachtet offen zu lassen. Dies auch bei nur kurzer Abwesenheit während des Einkaufs im Laden um die Ecke oder zum Nachbarschaftsbesuch. Hier gilt: „Für Einbrecher sind gekippte Fenster und Türen offene Fenster und Türen!“

Mehr Informationen zum Einbruchschutz unter www.einbruchschutz-rlp.de

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln