2nd Hemd & Hose – Kleidermarkt für Bolivien

Mit einem „2nd Hemd und Hose“ Kleidermarkt wollen der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und die Fachstelle für Kinder- und Jugendpastoral Trier des Bistums am 3. und 4. September auf dem Domfreihof Geld für die Bolivienpartnerschaft erwirtschaften.
Verkauft werden Mode aus den siebziger Jahren, seltene Einzelstücke, Fastnachtskostüme, Abendgarderobe, Kinderkleidung, Nostalgie-Weißwäsche, Fräcke, Lederbekleidung und vieles mehr. Daneben haben die Kinder- und Jugendlichen eine Modenschau vorbereitet und bieten einen Einblick in Partnerschaftsarbeit mit Bolivien. Gleichzeitig findet rund um den Dom der 25-Stunden-Lauf zugunsten Boliviens statt. Der BDKJ ist Mitglied im Dachverband „FairWertung“ und hat sich verpflichtet, einen umwelt- und entwicklungspolitisch vertretbaren Weg bei der Verwertung der Gebrauchtkleidung aus den jährlichen Bolivien-Kleidersammlungen zu gehen. Geöffnet hat der „2nd Hemd und Hose“ Kleidermarkt von Freitag, 3. September, ab 15 Uhr bis 24 Uhr und Samstag, 4. September, 9 Uhr bis 16 Uhr.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln