Ausstellung: „Blickwinkel-Brennweite“ im Brüderkrankenhaus Trier

Vom 11. Oktober bis zum 29. November 2013

Vom 11. Oktober bis 29. November 2013 zeigt der Verein Kunst und Kultur Arbeiten von Franz-Josef Justen im Ausstellungsflur des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder Trier. Es handelt sich um Malerei und Fotografie.

Am Freitag, 11. Oktober, um 19.30 Uhr wird die Ausstellung im Rahmen einer Vernissage eröffnet. Alle Kunstliebhaber sind herzlich dazu eingeladen. Die Ausstellung ist täglich von 7.00 Uhr bis 19.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Der im Jahr 1961 in Trier geborene Künstler Franz-Josef Justen lebt mit seiner Familie in Konz. Ein großes Hobby neben seiner Arbeit als Elektrotechniker war schon immer die Bildgestaltung. Inspirationen für Fotos und Malerei gewinnt der Künstler aus der Natur oder der Architektur. Bestimmend in seinen Bildern sind Form und Farbe, die ineinander übergehen. Der räumliche Aspekt hat dabei eine besondere Bedeutung. Die Spanne zwischen finden und erfinden sowie Vorhandenes umzudeuten wird in einigen Werken besonders hervorgehoben.

Aufgrund der angewandten Techniken haben seine Fotos und Gemälde einen besonderen Charakter.

Bei den Fotografien werden die Objekte entweder über bestimmte Blickwinkel in Szene gesetzt oder aber leicht verfremdet dargestellt.

Aktuell beschäftigt sich Franz-Josef Justen mit High-Dynamic-Range-Fotografie (HDR). Diese zählt zu den faszinierendsten neuen Trends in der digitalen Fotografie. Aktuelle Beispiele sind auch in der Ausstellung zu sehen.

Weitere Informationen unter www.justen-konz.de.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln