Bezirksliga: Stadtkyll ist Rheinlandligist – Krettnach verliert 2:4 – VIDEO

Die SG Stadtkyll hat durch ein 4:2(2:1) im Entscheidungsspiel in Witlich gegen den SV Krettnach die Bezirksligameisterschaft klargemacht und steigt in die Rheinlandliga auf. In einem spannenden Spiel vor 1058 Zuschauern waren die Eifler die bessere Mannschaft und siegten nach Toren von Manuel Leuther, Thomas Bell, Klaus Hamper und Christoph Schmitz verdient.

Das Spiel begann mit einer längeren Abtastphase. Beiden Mannschaften war die Nervosität deutlich anzumerken. Das 1:0 in der 14. Minute durch Leuther fiel doch etwas überraschend. Leuther hatte aus 25 Metern abgezogen und die Kugel schlug unhaltbar im Kasten von SVK-Schlussmann Gerhards ein. Danach fand Krettnach besser in die Partie, konnte bis auf einen Pfostenschuss keine nennenswerten Chancen herausarbeiten. Stadtkyll erwies sich als abgezockter und erhöhte nach einem bilderbuchartigen Spielzug auf 2:0. Bell hatte keine Mühe eine scharfe Hereingabe über die Linie zu drücken. Krettnach sorgte aber nochmal für Spannung, als in der letzten Minute der ersten Halbzeit Hubo der Anschlusstreffer gelang.

In der zweiten Halbzeit verflachte die Partie zusehends, beide Mannschaften mussten dem hohen Tempo im ersten Durchgang Tribut zollen. So dauerte es bis zur 64.Minute als Hamper sich ein Herz nahm und abzog – Krettnachs Schlussmann patzte und es stand 3:1. Die Vorentscheidung war dies aber noch nicht: Krettnach kämpfte weiter und kam durch einen herrlichen Treffer von Becker auf 3:2 heran (75.). Becker hatte aus 22 Metern halblinks abgezogen und hämmerte den Ball in den Torwinkel. Der Anschlusstreffer läutete eine turbulente Schlussphase ein – beide Mannschaften schenkten sich nichts. Erst in der Nachspielzeit konnte Stadtkyll die Partie dann endgültig entscheiden: Schmitz verwertete einen Konter zum 4:2-Endstand.

Die SG Stadtkyll sichert sich damit vor prächtiger Kulisse in Wittlich die Meisterschaft in der Bezirksliga und steigt in die Rheinlandliga auf. Der SV Krettnach bleibt nach einer überragende Saison nur Tabellenzweiter und muss in der kommenden Spielzeit einen neuen Anlauf auf die Meisterschaft nehmen.

Weitere Bilder

Stichworte:

Kommentare (1)

Antworten | Trackback URL | RSS

  1. ansgar brinkmann sagt:

    Stadtkyll in den letzten Jahren immer knapp gescheitert und den Tabellenführer haushoch geschlagen?

    Hier die Bilanz:
    09/10 3.Platz-gegen Tabellenführer Schweich 1 Punkt (1:1, 0:1)
    08/09 3.Platz-gegen Tabellenführer Trier 3 Punkte (3:1, 1:4)
    07/08 4.Platz-gegen Tabellenführer Mehring 3 Punkte (3:2, 1:7)

    Also einmal 3:1 und 3:2 geschlagen. Ihr seid ja so überheblich wie Krettnach!

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln