Vorschau: Torjägerduell in Schoden, Zuversicht in Ruwertal

2. Spieltag in der Bezirksliga: Dörbach empfängt Krettnach, Schoden trifft auf Leiwen, Ruwertal und Mehring wollen Start bestätigen

Von Florian Schlecht

Einen Fehlstart abwenden, das wollen die einen. Einen Traumstart hinlegen, das wollen die anderen. In der Fußball-Bezirksliga gibt es am kommenden Wochenende viele Spiele mit unterschiedlichen Voraussetzungen. Hier gibt es den Überblick von 5vier. 

SV Krettnach-SG Schoden 1
Die SG Schoden feierte jüngst ein 4:0 in Krettnach. Nun kommt es zum Duell mit dem SV Leiwen.

SV Dörbach – SV Krettnach (Freitag, 20 Uhr)

An das letzte Wiedersehen mit dem SV Krettnach denkt Rudi Jung mit Bauchgrummeln zurück. Mit 0:4 war der SV Dörbach noch vor wenigen Wochen in der Bezirksliga unterlegen, was angesichts des Spielverlaufes ein kurioser Endstand war. „Ich war mir mit Erwin Berg einig: Wir hatten damals 80 Prozent Ballbesitz, Krettnach kam vier Mal vor das Tor und hat vier Mal getroffen.“ Für Jung ist vor dem Wiedersehen am Freitag klar: „Daraus werden wir unsere Schlüsse ziehen“, so der Trainer, dem eine Grippewelle in der Mannschaft zu schaffen macht, die hinter die Einsätze von Daniel Mehrfeld, Benedikt Koller, Florian Spang, Jan Lombard und Tobias Prüm große Fragezeichen setzt. Beide Teams sind mit Niederlagen in die Saison gestartet. Dörbach unterlag mit 0:2 in Auw (Jung: „Das Spiel war aber nicht so schlecht, dass man jetzt alles über Bord schmeißen muss, was in der Vorbereitung gelaufen ist“), Krettnach mit 0:4 der SG Schoden (Berg: „Bis zum ersten Tor war es ein total ausgeglichenes Spiel).

SG Schoden – SV Leiwen-Köwerich (Samstag, 17.30 Uhr)

Die junge Rasselbande der SG Schoden siegte zum Auftakt deutlich mit 4:0 beim SV Krettnach, der SV Leiwen mühte sich zu einem 2:1-Erfolg über die SG Wiesbaum. Die Ausgangsposition, mit der beide Mannschaften ins Spiel starten, ist so aber recht ähnlich. Ein weiterer Erfolg – dann wäre der Traumstart in die Bezirksliga-Saison perfekt. „Wir gehen die Aufgabe ernsthaft an, treffen auf eine Mannschaft, die mit Topleuten nur so gespickt ist“, gibt SG-Trainer Peter Schuh die Favoritenrolle an Leiwen weiter, das unter der Woche noch mit 1:2 im Pokal gegen den FSV Tarforst verlor (zum Bericht mit Video). Wermutstropfen für Schoden: Keven Schuh weilt zehn Tage in New York und steht so nicht zur Verfügung. Als besonders spannend dürfte sich das Duell der Knipser auf beiden Seiten gestalten: Lukas Kramp legte in Krettnach gleich mit einem Dreierpack furios los, Daniel Alsina Fonts staubte die Torjägerkrone mit 25 Treffern in der vergangenen Saison ab und will sich diese sicher nicht abnehmen lassen. Eindeutig war die Angelegenheit zwischen beiden Seiten in der vergangenen Spielzeit. Da siegte Leiwen mit 5:1 und 5:2 gegen Schoden.

SG Ruwertal – SV Mehring II (Sonntag, 14.30 Uhr)

Auch die SG Ruwertal und der SV Mehring II konnten sich über ihren Start nicht beschweren: Ruwertal gelang ein Überraschungscoup mit einem 1:0-Erfolg bei Aufstiegskandidat SG Zell, Mehring bezwang die SG Osburg mit 1:0. „Wir haben einen guten Start hingelegt, die richtige Reaktion auf das Pokalaus in St. Matthias gezeigt und sind taktisch diszipliniert aufgetreten“, betont SG-Coach Jan Stoffels, der seine Mannschaft schon auf einem guten Weg sieht. Sechs Spieler kehren im Vergleich zur Vorwoche alleine nach Urlaub und Verletzungen zurück ins Aufgebot. „Der Kader ist breiter aufgestellt, wir sind auf jeder Position doppelt besetzt.“ Dazu zeigte die Vorstellung von Hans Schulz, das der Neuzugang aus Leiwen eine echte Verstärkung ist. „Er ist vorneweg marschiert, bringt Erfahrung und Qualität ein. Mit ihm sind wir vielleicht deutlich gefestigter in den engen Spielen, von denen wir in der letzten Saison die meisten noch verloren haben.“ Doch auch Mehring will den Schwung aus dem ersten Saisonsieg mitnehmen und mit seiner Spielstärke auch auswärts punkten.

Die weiteren Spiele

Die SG Osburg erwartet zum ersten Heimspiel die SG Binsfeld, die als Aufsteiger zum Start gleich Lehrgeld bezahlt hat. Mit 0:3 unterlag sie der SG Ellscheid deutlich. Doch auch Osburg (0:1 in Mehring) hat zum Auftakt keine Punkte eingefahren.

Absteiger gegen Aufsteiger – so heißt es für die SG Ellscheid bereits zum zweiten Mal im zweiten Spiel, wenn sie die SG Buchholz empfängt. Nach dem Absturz aus der Rheinlandliga hat sich die Mannschaft von Niklas Wagner in der Bezirksliga aber wieder gut akklimatisiert mit den souveränen drei Punkten zum Auftakt. Buchholz trotzte Konz dagegen ein 1:1 ab.

Jeweils eine Niederlage zum Start erlebten der SV Föhren (1:2 in Rascheid) und die SG Zell (0:1 gegen Ruwertal). Wiedergutmachung wollen so beide Teams betreiben, um nach zwei Spielen nicht nur leere Hände vorweisen zu können.

Die Fußballer des SV Konz waren in der vergangenen Saison die Remis-Könige der Bezirksliga. Den Titel möchten sie in dieser Saison liebend gerne ablegen. Das 1:1 zum Auftakt in Buchholz war dabei nicht unbedingt förderlich. Im Heimspiel gegen die ebenfalls ambitionierte SG Auw besteht die erneute Chance, eine größere Ausbeute einzufahren.

Das letzte Spiel des Tages führt mit der SG Wiesbaum und der SG Rascheid zwei Aufsteiger zusammen.

Die Spiele im Überblick

Freitag, 23. August: 

SV Dörbach – SV Krettnach (20 Uhr)

Samstag, 24. August: 

SG Osburg – SG Binsfeld (17.30 Uhr)

SG Schoden – SV Leiwen-Köwerich (17.30 Uhr)

Sonntag, 25. August: 

SG Ellscheid – SG Buchholz (14.30 Uhr)

SG Ruwertal – SV Mehring (14.30 Uhr)

SV Föhren – SG Zell (14.30 Uhr)

SG Wiesbaum – SG Rascheid (14.30 Uhr)

SV Konz – SG Auw (14.30 Uhr)

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln