Breaking bad Trier-Nord – 1 Kilo Chrystal Meth

Meth Amphetamin und mehr

Es klingt wie ein Auszug aus Walter Whites Leben, doch es passierte in Trier. Es handelt sich um die größte Menge Meth die bisher in Rheinland-Pfalz sichergestellt wurde. Vier Personen wurden festgenommen.

Trier/Wittlich. Mehrere Kilo sichergestellte Betäubungsmittel und vier festgenommene Tatverdächtige sind das Ergebnis monatelanger Ermittlungen der Kriminalinspektion Wittlich.

Meth Text

Seit Ende April diesen Jahres ermittelten die Beamten des Rauschgiftkommissariates gegen die zwei Männer und zwei Frauen im Alter zwischen 26 und 31 Jahren aus dem bayerischen Landkreis Rottal-Inn. Im Laufe dieser Ermittlungen stellte sich heraus, dass das Quartett eine größere Menge der synthetischen Droge Chrystal Meth in die Region Trier liefern wollte. Am Sonntag, 29. November, reisten schließlich ein 27-jähriger Tatverdächtiger mit seiner 26-jährigen Bekannten aus Bayern nach Rheinland-Pfalz. Gegen 12.30 Uhr konnten die Ermittler das Pärchen in Trier-Nord festnehmen. Bei der Durchsuchung ihres Autos fanden die Beamten ein Kilo Chrystal Meth. Dies ist die größte Menge dieser Droge, die bisher in Rheinland-Pfalz sichergestellt wurde.

In Zusammenarbeit mit dem bayerischen LKA erfolgte die Festnahme zweier weiterer Tatverdächtiger in Bayern. Bei der Durchsuchung von vier Wohnungen im Landkreis Rottal-Inn stellten die Beamten u.a. über 4 Kilo Marihuana, knapp 50 Gramm Chrystal Meth, mehrere Ecstasy-Tabletten und weiteres Beweismaterial sicher.

Die Tatverdächtigen wurden allesamt nach Trier gebracht und auf Antrag der Staatsanwaltschaft Trier dem Haftrichter beim Amtsgericht Trier vorgeführt. Der ordnete die Untersuchungshaft gegen das Quartett an. Die Ermittlungen der Kriminalinspektion Wittlich dauern an.

Das Foto zeigt die beiden sichergestellten Beutel mit Chrystal Meth

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln