Buntes: Frühlingsblumen als herzerwärmendes Geschenk

Nach Ende der großen Frühlings- und Osteraktion in der TRIER GALERIE wurden alle weiterverwendbaren Pflanzen, Blumen und Sträucher, mit denen die Etagen des dreistöckigen Shopping-Centers zur Osterzeit üppig und prachtvoll dekoriert waren, an den Verein Nestwärme in Trier verschenkt.

Was wäre das Leben ohne Nestwärme – einem Gefühl, das so selbstverständlich ist, wenn man es wohlig warm in sich spürt, aber nach dem man sich so sehr sehnt, wenn man es nicht hat? Das ist eine Frage, die sich viele Menschen stellen und deren Antwort besonders für Familien mit behinderten, schwer oder unheilbar kranken Kindern die Kraft für den Alltag ausmacht. Füreinander da sein, Zuwendung und Halt geben, Wärme, Liebe und Geborgenheit schenken – kleine Dinge mit großer Wirkung und Bedeutung.

Passend zum Leitsatz „Alle Kinder brauchen Wärme“ werden die Kinder zusammen mit den Betreuerinnen und Betreuern die Blumen in ihrem KiTa-Garten einpflanzen.

Bei der offiziellen Übergabe dieser neuen „Frühlingswiese“ durch Center Manager Christoph Höptner, erklärte René Schaefer vom Verein Nestwärme: „Wir sind sehr dankbar für diese Blumenspende, die neben unserer KiTa auch weiteren Personengruppen zugute kommt. So werden wir einen Teil der Pflanzen dem Mehrgenerationenhaus übergeben, damit es auch dort von innen und außen neu aufblüht. Gerade wird im Innenhof ein Spielplatz fertiggestellt, der für die Kinder der integrativen Kinderkrippe und die Kinder des FaZiT e.V. gedacht ist. Durch die Spende kann auch dieser Bereich dann zu einem schöneren und freundlichen Außennest geformt werden“.

So gab es für die Kinder, auch nach den Osterferien einen Grund zur Freude, die noch lange anhalten wird.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln