Campus: Veranstaltungen an der Uni Trier vom 18. bis 24. Juni

Auch in dieser Woche gibt es an der Uni Trier wieder einige interessante Veranstaltungen. Hier die Termine für die Woche vom 18. bis zum 24. Juni 2012. Vielleicht ist was Passendes für dich dabei.

Montag, 18. Juni

  • „Jungsein heute: Ergebnisse einer aktuellen Untersuchung in der Region Trier“ – Vortrag von Prof. Dr. Waldemar Vogelgesang/Christiane Metzler, M.A. (Soziologie) im Rahmen des Gasthörer- und Seniorenstudiums. 14:00 Uhr, Raum C 22
  • „Regulating the Poor – revisited. Anmerkungen zu den gegenwärtigen Verschiebungen im Verhältnis von Sozialpolitik und Sozialpädagogik“ – Vortrag von Prof. em. Dr. Richard Münchmeier (Berlin) im Rahmen der Öffentlichen Vortragsreihe „The End of Welfare as we know it?“ 16:00 Uhr, Hörsaal 7
  • „Priesterschaft in der Provinz 300 n. Chr.“ – Vortrag von Prof. Dr. Sven Vleeming im Rahmen der Öffentlichen Vortragsreihe „Aspekte altägyptischer Religion“. 18 Uhr c.t., Raum A 8
  • „Mit einer Kündigung vor dem Arbeitsgericht oder warum Arbeitgeber gerne eine Abfindung zahlen“ – Vortrag von Alexander Bergweiler und Dr. Christian-Armand Houben. Veranstalter: Institut für Arbeitsrecht und Arbeitsbeziehungen in der Europäischen Gemeinschaft (IAAEG). 18:15 Uhr, Raum H 714, Campus II – Hochtrakt

Dienstag, 19. Juni

  • „Normal passiert da nichts“ – Tatort-Lesung mit Stadtschreiber Frank P. Meyer. Frank Meyer ist bekannt als langjähriger Leiter der Studienberatung und amtierender Stadtschreiber der Stadt Trier. In seinem neuen Roman wird die Mensa der Uni Trier zum Ort der Begierde der drei Protagonisten. 16:30 Uhr, bigO – Mensa Tarforst
  • „Die deutsche Diaspora in Ozeanien nach dem Ende des deutschen Kolonialreiches: Identitätswandel und Kontinuität deutsch-pazifischer Familien im 20. Jahrhundert“ – Vortrag von Dr. Christine Winter (Brisbane) im Rahmen des Kolloquiums des Arbeitskreises für Neuere und Neueste Geschichte. 18:00 Uhr, Raum B 20
  • „Klimawandel: Interessiert es jemanden, wenn Bangladesh versinkt?“ – Vortrag von Dr. Anwara Begum Shelly. Veranstalter: Prof. Dr. Günther Heinemann, FB VI, Umweltmeteorologie. 18:00 Uhr, Hörsaal 13, Campus II
  • „Nachbarschaftsräume“ – Vortrag von Dr. Benjamin Laqua (Arye Maimon-Institut für Geschichte der Juden) im Rahmen des Emil-Frank-Forums. 19:30 Uhr, Stadtbücherei, Schlossstraße 10, Wittlich

Mittwoch, 20. Juni

  • „Dealing with Missing Data“ – Gastvortrag von Nick Longford (Barcelona). 10:00 Uhr, Raum C 304
  • „Im Auftrag des Kaisers. Zur Rolle der Prager Hofkünstler als Agenten und ihr Netzwerk um 1600“ – Vortrag von Sarvenaz Ayooghi (Aachen) im Rahmen der Trierer Werkstattgespräche zur Künstlersozialgeschichte. 16:00 Uhr, Raum A 246
  • „Konfliktfall Embryo. Sprachliche Strategien in bioethischen Wissensordnungen“ – Historisch-Kulturwissenschaftliches Werkstattgespräch von Dr. Constanze Spieß (Münster). Veranstalter: HKFZ Trier und CePoG. 18:00 Uhr, Raum B 17

Donnerstag, 21. Juni

  • „Die Minoritätensprachen in Mexiko. Eine soziolinguistische Analyse“ – Vortrag von Julia Kuhn (Jena) im Rahmen der Vorlesungsreihe „America Romana – Perspektiven der Forschung“. 18:00 Uhr, Raum B 211

Freitag, 22. Juni

  • „Staatsexamensfeier Lehramt“ – Fünfte Absolventenfeier des Zentrums für Lehrerbildung. 16:00 Uhr, Hörsaalzentrum 11/12, Campus II
  • „Akademische Feier anlässlich der Verleihung der Ehrendoktorwürde“ – An Professor Dr. h.c. Matthew W. Finkin (University of Illinois at Urbana Champaign). Infos und Anmeldung: dekanatfb5@uni-trier.de. 16 Uhr c.t., Raum C 22
  • „10 Jahre Zentrum für Altertumswissenschaften“ – Festvortrag von Prof. Dr. Burkhard Meißner (Hamburg) zum Thema „Zentrum für Altertumswissenschaften: Über Vergangenheit und Zukunft einer Institutskonzeption“. 15 Uhr c.t., Hörsaal 1
  • „Ausonius-Preis-Verleihung“ – Festvortrag des Preisträgers Prof. Dr. Wilfried Stroh (München) zum Thema „Philosophie und Rhetorik in der antiken Jugendbildung“. 18 Uhr c.t., Hörsaal 1

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln