Campus: Zukunftschancen für junge Frauen in Technikberufen

Der 100. Internationale Frauentag wird in Trier am 12. März mit einer Reihe von Veranstaltungen gefeiert. Das Ada-Lovelace-Projekt von Universität und Fachhochschule Trier beteiligt sich mit vier Workshops für Schülerinnen an dem Aktionstag. Aber auch die Eltern kommen zum Zug.

Die eigene Stimme in die eines Roboters verwandeln, ein Frühstücksbrettchen ganz nach eigenem Geschmack gestalten, Fotos am PC bearbeiten oder die Geheimnisse von elektronischen Verschlüsselungstechniken ergründen – das können Schülerinnen der 7. bis 10. Klasse in vier Workshops des Ada Lovelace-Projekts, die jeweils von 12.15 bis 14.30 Uhr in der Berufsbildenden Schule Gewerbe und Technik Trier angeboten werden. Anmelden kann man sich bequem und einfach im Internet unter www.ada-lovelace.com/trier („Veranstaltungen). Hier finden sich auch ausführlichere Informationen. Oder man meldet sich telefonisch an unter 0651/201-3504. Lange zögern sollte man nicht, denn schon am 5. März ist Anmeldeschluss.

Während ihre Töchter werken und tüfteln, können sich die Eltern über Zukunftschancen von jungen Frauen in technischen Berufen informieren. Eine KFZ-Mechatronikerin, eine Maschinenbauingenieurin und eine Bautechnikerin schildern in einer Gesprächsrunde ihren Werdegang und ihre Erfahrungen als Frau in der Männerdomäne Technik. Vertreter aus Betrieb, Berufsschule und Hochschule stellen mögliche Ausbildungswege vor. Ein Rundgang durch die Werkstätten der Berufsschule schließt die Veranstaltung ab.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln