Die 5vier-Umfrage: Bundestag votiert für „Ehe für alle“

Angela Merkel stimmt dagegen, Twitter dafür! Und ihr?

Mit beeindruckenden 393 zu 226 Stimmen hat der Deutsche Bundestag am heutigen Freitag für die „Ehe für alle“ gestimmt, durch die eine völlige rechtliche Gleichstellung homosexueller Paare möglich wird. Bei uns könnt ihr nun auch mitmachen! Wie hätte die 5vier-Region abgestimmt?

 

Trier/Berlin. Bislang war nur eine amtlich eingetragene Lebenspartnerschaft möglich, die insbesondere bei der Adoption von Kindern erhebliche Einschränkungen gegenüber der klassischen Ehe aufwies. Seit heute ist es beschlossene Sache, dass bald auch homosexuelle Paare ganz normal heiraten dürfen. Besonders die konservativen Parteien standen und stehen diesem Schritt kritisch gegenüber und zweifeln gar an, ob das neue Gesetz mit der Deutschen Verfassung vereinbar ist. So äußersten sich Unionsfraktionscef Volker Kauder (CD) und CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt kritisch im Bezug auf das Grundgesetz, welches den Begriff Ehe als Paarung von Mann und Frau versteht.

SPD, Linke und Grüne hingegen feiern den Schritt als längst überfällig und werfen der Kanzlerin Angela Merkel vor, die Ehe für alle für lange Zeit blockiert zu haben. Die hat sich in der vergangenen Woche klar verkalkuliert. Auf eine Publikumsfrage nach der „Ehe für alle“ auf einer Veranstaltung Anfang der Woche, antwortete sie schwammig und unentschlossen:

„Ich möchte die Diskussion mehr in die Situation führen, dass es eher in Richtung einer Gewissensentscheidung ist, als dass ich jetzt per Mehrheitsbeschuss irgendwas durchpauke.“

Das nutzte die SPD prompt und konnte eine Abstimmung im Bundestag durchsetzen, die sämtliche konservativen Parteien regelrecht überrumpelt hat. Nicht nur bei SPD, Linke und Grünen wird gefeiert, auch im Internet zeigt sich große Begeisterung über den Schritt, den andere Länder schon lange vor Deutschland gegangen sind. Wir überlassen daher Twitter das Wort, welches zur Zeit mit dem Hashtag #Ehefueralle regelrecht überläuft:

 

 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln