Eintracht Trier: 2:0-Sieg gegen Dortmund II / Bilder

Am heutigen Freitagabend gewinnt Eintracht Trier in der Regionalliga West mit 2:0 (2:0) gegen die Zweitvertretung der Borussia aus Dortmund. Die Tore für den SVE schossen Herzig und Kuduzovic.

Er ist und bleibt ein sicherer Elfmeterschütze: FAZ verwandelte den Strafstoß zum 2:0 für den SVE.

Bei zunächst noch guten Witterungsbedingungen begann Eintracht Trier, wie bereits von Roland Seitz angekündigt, mit zwei Spitzen. Pagenburg rutschte in die Anfangself. Kapitän Torge Hollmann musste wegen einer Verletzung passen, seinen Part als Leader übernahm Flügelflitzer Thomas Drescher.

Der SVE erwischte einen sehr guten Start und ging schon nach wenigen Minuten mit 1:0 durch Herzig in Führung. Nach einem Eckball konnte der Trierer Neuzugang den Ball ungehindert ins Tor köpfen. Dann geschah lange Zeit nicht viel im Stadion Rote Erde. Der BVB kam zwar in einigen Situationen gefährlich vors Tor, konnte aber keine seiner Chancen nutzen. Besser machte es hingegen das Team von der Mosel. In der 45. Minute verwandelte FAZ Kuduzovic einen Elfmeter sicher zum 2:0. Vorangegangen war das eindeutige Verhindern einer klaren Torchance durch ein Foul an Hauswald. Der BVB-Torhüter sah für diese Aktion zurecht die rote Karte. So ging es in die Halbzeit.

Den besseren Start in Halbzeit zwei erwischte zunächst der BVB. Er konnte sich einige Male gut durchsetzen, nutze aber keine seiner Chancen. Der SVE agierte mit einem Mann mehr zunächst zu passiv. Bei andauerndem Regen war der Boden tief geworden und man sah nur noch selten schönes Kombinationsspiel von beiden Mannschaften. Sehr gute Chancen vergab die Trierer Eintracht kurz vor Schluss, doch einmal die Latte und dann wiederum der Dortmunder Schlussmann verhinderten das 3:0.

So pfiff Schiedsrichter Helwig die Partie nach 90 Minuten ab. Der SVE gewinnt verdient mit 2:0 gegen die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund und klettert mit neun Punkten an die Tabellenspitze der Regionalliga West.

Hier geht es zum ausführlichen 5vier-Spielbericht…

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln