Eintracht Trier: Im DFB-Pokal gegen den Hamburger SV

Nachdem Eintracht Trier in der ersten Pokal-Hauptrunde bereits St. Pauli aus dem Rennen warf, wird nun der Bundesligist Hambuger SV zu Gast im Trierer Moselstadion sein. Die Partie wird am 25./26. Oktober stattfinden.

Kann der SVE auch in Runde zwei des DFB-Pokal wieder jubeln? Mit dem HSV kommt eine gestandene Bundesliga-Mannschaft ins Trierer Moselstadion.

Der Jubel bei Fans, Spielern, Trainern und Vorstand war riesig – nach der Auslosung der zweiten DFB-Pokal-Hauptrunde durch „TOP-Model“ und Glücksfee Sara Nuru kann sich Regionalligist Eintracht Trier auf den Hamburger SV freuen. Der Bundesligist wird unter der Woche (25./26. Oktober) im Trierer Moselstadion gegen die Eintracht antreten müssen. “Ich wollte einen großen Klub haben. Und der HSV ist einer der größten Klubs in Deutschland”, freute sich Roland Seitz nach der Auslosung.

Wie auf der Homepage des Vereins zu lesen ist, macht die Geschäftsstelle des SVE ausdrücklich darauf aufmerksman, dass sämtliche Bestellungen vorerst völlig zwecklos sind und nicht berücksichtigt werden können. “Wir werden rechtzeitig die Vorverkaufstermine bekannt geben. Klar ist, dass unsere Jahreskartenbesitzer und Mitglieder erneut ein Vorkaufsrecht erhalten”, betont Geschäftsstellenleiter Jacobs.

Stichworte:

Kommentare (1)

Antworten | Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln