Fahrzeugführer entzieht sich Polizeikontrolle und verunfallt

Kein Besitz einer Fahrerlaubnis

Trier. Am Sonntagvormittag, 17.12.2017, gegen 12.15 Uhr, sollte der Fahrer eines VW Golf in der Saarstraße einer Polizeikontrolle
unterzogen werden. Der 31jährige Fahrzeugführer entzog sich dieser Kontrolle und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit durch die
Saarstraße, Matthiasstraße in Richtung der Konrad-Adenauer-Brücke. Kurz vor dem Einmündungsbereich zur Luxemburger Straße,
verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte in einen dortigen Zaun. Hier konnte der Mann festgenommen
werden. Die anschließenden Ermittlungen ergaben, dass der 31jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und unter Einfluss von
Betäubungsmitteln stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

Verkehrsteilnehmer, die durch die rasante Fahrweise des Mannes gefährdet wurden, werden gebeten sich unter der
Tel.-Nr.: 0651/9779-3200 mit der Polizeiinspektion Trier in Verbindung zu setzen.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln