Feuchtes Fest ganz königlich

Königliche Weihnachtsmarkteröffnung im Regen

In Trier fällt der Regen und es ist kalt, als der Weihnachtsmarkt offiziell eröffnet wird. Ein Fest für alle. Zitternde Journalisten und Fotografen warten gespannt auf die Glühweinkönigin von Trier und Deutschlands nächste Winzeraristokratin.

Trier. Feuchte Weihnachten gibt es bei dieser Eröffnung. Doch bevor es zur Krönung kam, betrat Trierer Oberbürgermeister Wolfram Leibe die Bühne und unterhielt das Publikum.

Weihnachtsmarkt (12)1
Ein Englein im Regen

„Es ist der schönste Weihnachtsmarkt auf dem ich bisher war.“ verkündete er „ Es ist so als ob ich nur wegen dem Weihnachtsmarkt Oberbürgermeister geworden bin.“.

Weihnachtsmarkt (1)
Das Publikum wartet gespannt auf die Königin

Mit seinen Worten brachte er das Publikum zum Lachen. Aber er hat Recht. Auch der 36te Weihnachtsmarkt in Trier ist schön wie eh und je. Sei es der traditionsreiche Langosstand, die großgeratene Weihnachtsmarktpyramide oder die nahezu undurchdringbare Barriere vor dem Café Christis, die ihren selbstgemachten Glühwein ausschenken.

Weihnachtsmarkt (3)
Die alljährliche Weihnachtsmarktpyramide

Weihnachten in Trier weiß zu gefallen und das auch bei feuchtem Niederschlag.

Weihnachtsmarkt (2)
Links: Oberbürgermeister Wolfram Leibe; Rechts: Moderator Thomas Vatheuer

Moderiert wurde die Eröffnung von Thomas Vatheuer, der noch rasch das neu eingeführte Gratis WiFi auf dem Weihnachtsmarkt anpries. Oberbürgermeiste Wolfram Leibe und Chefin der Arbeitsgemeinschaft des Trierer Weihnachtsmarktes Angela Bruch mussten dies dann auch schnell vor dem versammelten Publikum an ihren Smartphones demonstrieren.

Weihnachtsmarkt (9)
Oberbürgermeister Wolfram Leibe testet gemeinsam mit Angela Bruch das Gratis Wifi

Nach all den Ankündigungen war es schließlich so weit. Die amtierende Trierer Weinkönigin Sandra I. (Sandra Roth) betrat die Bühne und direkt hinter ihr die zu krönende Glühweinkönigin Sarah Schmitt. Nach einer gefühlten Stunde, als die Fotografen sich endlich beruhigt haben, wurde ihr dann die Krone aufgesetzt.

Weihnachtsmarkt (7)
Gekrönt von der Trierer Weinkönigin Sandra I.: Die mit dem 24. November 2015 amtierende Trierer Glühweinkönigin Sarah Schmitt

Sarah Schmitt sprach zum Volk und ist sich ihrer Verantwortung durchaus bewusst. „Als Glühweinkönigin muss man nicht trinken!“ scherzt sie, doch revidiert die erstaunten Blicke, als sie erzählt, dass sie auch immer für einen Becher Glühwein zu begeistern ist. Besonders erwähnen sollte man, das ihr als Winzertochter das Kulturgut Wein besonders wichtig ist und sie es lobenswert findet, das wir dieses Jahr direkt zwei Winzerglühweine auf dem Weihnachtsmarkt haben.

Weihnachtsmarkt (5)
Die Trierer Weinkönigin Sandra I. (Sandra Roth, li.) und Sarah Schmitt (re.) versteigern ein Lebkuchenhaus fürs Cafe Welcome

Nach der königlichen Ansprache wurden noch Lebkuchen Häuser für den wohltätigen Zweck versteigert. Die Einnahmen gingen an das Café Welcome, das sich für ein Zusammenkommen und die Unterstützung von Flüchtlingen einsetzt.

Weihnachtsmarkt (8)
Ein Lebkuchenhaus auf dem Thron

 

Fotos: Raphael Wlotzki

 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln