Vorführung für Schüler – „Der spätantike Legionär“ im Rheinischen Landesmuseum

Ein spannendes Programm extra für Schulklassen. Am Donnerstag, 17. Januar 2013, bietet Dr. Ulrich Brand-Schwarz, passend zur Militärausstellung des Landesmuseums „Im Dienst des Kaisers“ (5vier berichtete bereits), eine interaktive Vorführung für Schüler an.

Die Ausrüstung der Soldaten veränderte sich während der vierhundertjährigen Präsenz römischen Militärs im Gebiet des heutigen Deutschlands, sodass sich der augusteische Legionär um Christi Geburt gewaltig von seinen „Urenkeln“ in der Spätantike unterscheidet.

Das Schulprogramm „Der spätantike Legionär“ vermittelt diese Veränderung und lässt einen Soldaten aus der Zeit des Kaisers Konstantin wieder „lebendig“ werden. Die Schüler können die Ausrüstung nicht nur betrachten, sondern auch selbst in die Hand nehmen – natürlich unter den „strengen“ Augen des Legionärs…

+++++

  • Vorführung „Der spätantike Legionär“: am 17. Januar und 14. März 2013. Kosten: Kosten 80,- € Führung zzgl. 1,- € Eintritt pro Person; Begleitpersonen frei.
  • Die Führung für die 4. bis 8. Klasse dauert ca. 90 min (individuelle Anpassungen möglich)
  • Ein weiterer Termin für das Schulprogramm „Der spätantike Legionär“ ist Donnerstag der 14. März 2013; auf Anfrage sind auch zusätzliche Termine für andere Altersgruppen möglich.
  • Anmeldung unter anne.kurtze@gdke.rlp.de. Der Anmeldeschluss ist 14 Tage vor dem jeweiligen Termin.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln